plants.food.mind
plants.food.mind vegan foodblog
  • English

Rote Beete Salat mit Walnüssen

Rote Beete war in unserer Kindheit zugegebenermaßen nicht gerade häufig auf dem Speiseplan.
Jetzt, als Erwachsene wissen wir die kleine runde Knolle erst so richtig zu schätzen!
Neben Eisen und Kalium bringt rote Beete Vitamin B mit und kann gegen Bluthochdruck helfen.
Auch die Funktion der Leber kann positiv von der roten Wunderknolle beeinflusst werden.

Nicht nur wegen dieser und einiger weiterer toller Eigenschaften der roten Beete,
mussten wir sie Dir heute nochmal ans Herz legen! -Sie schmeckt auch wunderbar!

Rote Beete Salat close up
So bunt kann lecker sein -Rote Beete Salat mit Walnüssen und pflanzlichem Feta!

Unser heutiges Rezept ist auch im Grunde mehr eine Idee, wie Du in relativ kurzer Zeit ein richtig leckeres und vor allem nährstoffreiches Gericht auf den Teller bringst!
Unser Rote Beete Salat mit Walnüssen bringt tolle Vitamine und Mineralien mit und ist wirklich schnell zubereitet.
Zusammen mit einem frischen Stück Vollkornbrot oder Baguette wird es ein perfektes Team und macht satt und glücklich!

Rote Beete Salat von oben

Rote Beete Salat mit Walnüssen

Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Gericht Salat
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

Für den Salat

  • 400 g gegarte rote Beete
  • 1 Pkg. pflanzlichen Feta (ca.150 g)
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 120 g Babyspinat (oder Blattsalat nach Wahl)

Für das Dressing

  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Öl
  • 2 TL Agavendicksaft (alternativ Ahornsirup)
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

Für den Salat

  • Die rote Beete ggf. abtropfen und in Streifen schneiden.
  • Den Feta würfeln oder mit der Hand grob zerbröseln.
  • Die Walnüsse grob hacken und beiseite stellen.
  • Den Blattsalat waschen und trocknen bzw. abtropfen.
  • Auf zwei tiefen Tellern oder Schüsseln den gewaschenen Salat verteilen.
  • Darauf werden nun die Rote Beete Streifen, sowie der pflanzliche Feta und die gehackten Walnüsse angerichtet.

Für das Dressing

  • Dafür werden Apfelessig, Öl und Agabendicksaft oder Ahornsiruo miteinander gemischt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ggf. etwas mehr Essig oder Süßungsmittel hinzu geben.
  • Das Dressing nun über den Salat geben und genießen!

Notizen

Super passt eine Scheibe frisches Brot dazu.
Den Salat selbst kann man natürlich mit weiterem Gemüse wie Paprika oder Tomaten, aber auch zusätzlichen Nüssen und Saaten wie beispielsweise Sonnenblumenkernen verfeinern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating