plants . food . mind
plants . food . mind vegan foodblog
  • English

Einfache Champignon Cremesuppe

Im Herbst denken Viele an Kürbis und Maronen. Ja, daran denken wir natürlich auch oft.
Aber heute kamen uns Pilze zuerst in den Sinn.

Manche gehen im Herbst ja gerne selbst in die Wälder um Pilze zu sammeln.
So oder so, haben Pilze aktuell Saison und wir wollten Ihnen daher mindestens mal dieses einfache und schnell zuzubereitende Rezept der Champignon Cremesuppe widmen.

Champignon Cremesuppe von oben
Champignon Cremesuppe mit Croutons

Es braucht wenige Zutaten und bekommt durch das Köcheln und ein Reduzieren den schönen Geschmack der Champignons hervor. Nach dem Köcheln wir die Suppe püriert und wenigen aber effektvollen Zutaten abgeschmeckt.

Wir lieben Brot dazu, aber auch Croutons aus Vollkorntoast gibt es bei uns häufig dazu.
Dafür schneiden wir die Toastscheiben in Würfel und rösten diese in einer Pfanne mit pflanzlicher Butter an.
Wer mag kann die Croutons auch beispielsweise mit Knoblauchpulver oder Paprika würzen.
Solche knusprigen Teigwürfel passen natürlich auch super zu Salaten, aber auf unserer Champignon Cremesuppe machen sie sich sich auch sehr gut!

Champignon Cremesuppe close up

Champignon Cremesuppe

Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht, Suppe, Vorspeise
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 250 g Champignons⁠
  • 1 Zwiebel⁠
  • 1 EL Öl
  • 400 ml Gemüsebrühe⁠
  • 1/4 TL Paprikapulver (scharf⁠)
  • 1/2 Zitrone (den Saft davon⁠)
  • ca. 150ml pflanzliche Sahne⁠
  • ein wenig Petersilie⁠
  • ⁠2 Scheiben Toast (optional)
  • 1 TL Pflanzliche Butter (optional)

Anleitungen
 

  • Die Champignons putzen (nicht mit Wasser waschen) und in grobe Streifen schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und würfeln.
  • Nun das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel und die Champignons darin dünsten. Das sollte ca. 5-7 dauern.
  • Danach mit der Gemüsebrühe ablöschen und eine Weile bei offenem Deckel köcheln lassen.
  • Wenn der Geschmack schon kräftig genug ist (aber bedenken, dass noch pflanzliche Sahne hinzu kommt), kann die Suppe püriert werden.
  • Im Anschluss nochmal weiter köcheln lassen und würzen.
  • Nun kommen Paprikapulver, Zitronensaft und pflanzliche Sahne hinzu.
  • Wir mögen gerne den Geschmack von Petersilie. Daher geben wir am Ende gerne noch Petersilie hinzu.
  • Ansonsten kann man sie auch weglassen oder später als Dekoration auf die Suppe geben.

Notizen

Für die Suppe können auch andere Pilze verwendet werden!
Kräuterseitlinge beispielsweise sind sehr aromatisch und lecker.
Für die Croutons die Toastscheiben in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit der Butter goldbraun rösten.
Im Anschluss direkt mit der Suppe anrichten und noch knusprig genießen.
Wenn du keinen so guten Mixer bzw. Pürierstab hast und es besonders cremig sein soll,
kannst du die Suppe am Ende noch durch ein feines Sieb geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating