plants . food . mind
plants . food . mind vegan foodblog
  • English

Pide

Manchmal erinnert man sich an Gerichte von früher bzw. aus der Zeit in der man Fleisch und andere tierische Produkte gegessen hat und wünscht sich eine pflanzliche Variante davon, die auch noch einfach zu machen ist.

Eines dieser Rezepte sind diese leckeren Teig Schiffchen, die es immer beim Döner Imbiss gab.

Pide lassen sich grundsätzlich ja mit allem belegen und füllen, worauf man gerade Lust hat. Wir haben uns heute für eine „Hackfleisch“ Alternative mit Paprika und Chili entschieden.

Pide von oben
Pide mit Spitzpaprika und Chili

Der Hefeteig sollte ordentlich geknetet werden, dann bekommt er eine besonders gute Konsistenz. Wenn man ihn dann an einem gemütlichen, warmen Ort ohne Zugluft etwas ruhen lässt, geht er schön auf und wird angenehm locker. Damit lässt sich das Rezept ganz gut vorbereiten (etwas länger gehen lassen ist kein Problem) aber ist nichts, dass man auf die Schnelle zubereitet bekommt.

Pide und Gewürze

Pide

Madeleine
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gehzeit 1 Std.
Arbeitszeit 2 Stdn.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Stück

Zutaten
  

  • 500 g Mehl
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 EL pflanzlicher Joghurt
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Zucker
  • 1 EL Rapsöl
  • 360 g veganes Hack (aus dem Kühlregal)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Spitzpaprika
  • 4-5 Stiele Petersilie
  • 2-3 EL Paprika- oder Tomatenmark
  • getrocknete Chili
  • Salz
  • 1 EL Pflanzendrink (zum einpinseln vor dem Backen)

Anleitungen
 

  • Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Hefe, Joghurt, Öl und Zucker dazugeben und ¼ l lauwarmes Wasser hinzufügen.
  • Alles verrühren und 10 Minuten zu einem glatten, elastischen Teig kneten.
  • An einem warmen Ort ungefähr eine Stunde ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  • Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und die Paprika in kleine Würfel schneiden.
  • Alles zusammen mit dem veganen Hack in einer Schüssel mischen. Die Petersilie hacken und dazugeben.
  • Das Tomatenmark und die getrocknete Chili zu der Mischung geben und salzen.
  • Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Den Teig nach Ende der Gehzeit kurz durchkneten und in 4 Teile aufteilen.
  • Die Teig-Viertel länglich auf Backpapier ausrollen und jeweils ¼ der Hack-Mischung darauf verteilen. Dabei 2-3 cm Platz zum Rand lassen. Den Rand umklappen und mit Pflanzendrink einpinseln.
  • Im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen.

Notizen

Der Teig lässt sich auch wunderbar mit anderen Zutaten belegen. Einfach mal testen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating