plants.food.mind
plants.food.mind vegan foodblog
  • English

Vegane Knödel mit Pilzfüllung

Vegane Knödel mit Pilzfüllung

Perfektes veganes Weihnachtsessen

Dass wir Knödel lieben, ist schon lange bekannt. Und auch ein paar gefüllte süße Knödel findest du schon auf unserem Blog. Nun kommt pünktlich zu den Weihnachtsfeiertagen ein Rezept für vegane Knödel mit Pilzfüllung. In Kombination mit einer veganen Bratensauce und Preiselbeeren kannst du daraus ein tolles Weihnachtsessen zaubern!

Zufällig haben wir auch ein Rezept für eine passende vegane Bratensauce, das du hier findest.

So werden vegane Knödel mit Pilzfüllung zubereitet

Zuerst wird die Knödelmasse zubereitet, die aus nur vier Zutaten besteht. Die Kartoffeln werden geschält und gewürfelt, so garen sie schneller und du kannst sie einfacher durch die Kartoffelpresse drücken. Falls du keine Kartoffelpresse hast, kannst du die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer ganz fein stampfen. Sie sollten noch heiss durch die Presse gedrückt werden.

Um die richtige Menge Kartoffelmehl zu verwenden, werden die Kartoffeln in der Schüssel angedrückt und in vier gleich große Teile geteilt. Ein Viertel der Kartoffeln kannst du mit einem Löffel ausheben, sodass dieses Viertel mit Kartoffelmehl ausgefüllt werden kann.

Fülle das komplette leere Viertel mit Kartoffelmehl. So hast du, unabhängig von der genauen Menge der Kartoffeln, immer das richtige Verhältnis zwischen Kartoffeln und Kartoffelmehl für die veganen Knödel. Das neutrale Öl und Salz kommen jetzt auch dazu und da die Kartoffeln noch heiss sind, verwende erst einen Löffel um alles zu vermengen.

Wenn die Knödelmasse etwas abgekühlt ist, verknete sie 1-2 Minuten zu einer glatten Masse und stelle sie beiseite, während die Füllung zubereitet wird.

Vegane Knödel mit Pilzfüllung vegan Dumplings with mushroom filling

Nun kommen wir zur Pilzfüllung! Dafür werden die Zwiebeln und der Knoblauch abgezogen und fein gewürfelt. Die Pilze mache ich nur mit einer kleinen Bürste sauber, da sie zu viel Wasser aufsaugen wenn sie gewaschen werden und ich achte darauf, Pilze in Bio-Qualität zu kaufen. Am liebsten verwende ich für dieses Rezept Kräuterseitlinge und braune Champignons, die auch ganz fein gewürfelt werden.

Die Zwiebeln und der Knoblauch werden in etwas Olivenöl angedünstet und wenn sie glasig sind, kommen die Pilze und die Thymianzweige dazu.

Vegane Knödel mit Pilzfüllung vegan Dumplings with mushroom filling

Zum Schluss wird das Tomatenmark zu den Pilzen gegeben und, nachdem es etwas angeröstet wurde, wird alles mit Rotwein abgelöscht und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Achte darauf, dass die Pilzfüllung nicht zu flüssig ist. Lass die Füllung lieber noch etwas länger bei niedriger Hitze auf dem Herd, bis das überschüssige Wasser verdampft ist.

Jetzt geht es ans Füllen der Knödel und das ist einfacher als gedacht! Wenn du einheitlich große Knödel haben möchtest, dann nimm eine Waage zur Hilfe und wiege pro Knödel ungefähr 75g Knödelmasse ab. Die Masse für einen Knödel drückst du in deiner Hand platt und gibst 1-2 TL Pilzfüllung in die Mitte. Der Knödel wird dann “zugeklappt” und gut verschlossen, damit er beim Kochen nicht wieder aufgeht.

Vegane Knödel mit Pilzfüllung vegan Dumplings with mushroom filling

Die Knödel sollten ungefähr 15 Minuten in heißem Wasser ziehen. Achte darauf, dass das Wasser nicht mehr sprudelnd kocht, wenn du die Knödel reingibst.

Vegane Knödel mit Pilzfüllung vegan Dumplings with mushroom filling

Die veganen Knödel mit Pilzfüllung passen perfekt zu einer veganen Bratensauce und Preiselbeeren. Wenn es etwas schneller gehen soll, kannst du sie in etwas Olivenöl anbraten und mit ein paar gebratenen Pilzen servieren.

Vegane Knödel mit Pilzfüllung

Zubereitungszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 17 Stück

Zutaten

Kartoffelknödel

  • 1,5 kg Kartoffeln
  • ca. 300 g Kartoffelmehl (genaue Menge siehe Anleitung unten)
  • 3 EL neutrales Rapsöl
  • 1/2 TL Salz

Pilzfüllung

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 450 g Pilze (z.B. braune Champignons & Kräuterseitlinge)
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Thymianzweige
  • 100 ml Rotwein
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Zuerst die Masse für die Kartoffelknödel herstellen. Dafür die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.
  • In einem großen Topf Wasser aufsetzen und salzen. Die Kartoffelwürfel in das kalte Wasser geben und aufkochen. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten kochen lassen, bis die Kartoffeln weich sind.
  • Die weichen Kartoffeln abgießen und noch heiß durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Falls du keine Kartoffelpresse hast, kannst du die Kartoffeln auch mit einem Kartoffelstampfer zu einer ganz feinen Masse verarbeiten.
  • Kartoffelmasse mit einem großen Löffel in der Schüssel andrücken und in vier gleiche Teile aufteilen. Einen dieser Teile ausheben und das “freie” Viertel mit Kartoffelmehl auffüllen.
  • Du musst das Kartoffelmehl nicht abwiegen. Das Verhältnis der Kartoffeln zu Kartoffelmehl ist wichtig. Deshalb funktioniert es gut, ¼ der entnommenen Kartoffelmasse mit Kartoffelmehl aufzufüllen.
  • Nun Öl und Salz hinzufügen und erst mit dem Löffel verrühren bis die Masse etwas abgekühlt ist. Dann kurz (ca. 1-2 Minuten) zu einem glatten Teig verkneten und beiseite stellen solange die Füllung zubereitet wird.
  • Für die Füllung die Zwiebeln und die Knoblauchzehe abziehen und fein würfelt.
  • Pilze mit einer Bürste säubern und ebenfalls in feine Würfel schneiden.
  • Das Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und die Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten bis die Zwiebeln glasig sind. Dann die Hitze erhöhen, die Pilze und Thymianzweige dazugeben und erst ein paar Minuten scharf anbraten, dann die Hitze reduzieren und weitere 5-6 Minuten anbraten.
  • Tomatenmark zu den Pilzen geben und kurz anrösten, dann mit Rotwein ablöschen und mit Salz uns Pfeffer abschmecken.
  • Die Füllung sollte kaum noch Flüssigkeit enthalten, damit sich die Knödel gut füllen lassen. Wenn die Füllung noch zu flüssig ist, noch so lange auf dem Herd lassen bis das überschüssige Wasser verdampft ist.
  • Die Knödelmasse sollte inzwischen abgekühlt sein. Wenn du einheitlich große Knödel möchtest, kannst du pro Knödel ca. 75g Masse abwiegen und die Masse in ungefähr 17 Stücke teilen.
  • Ein Stück der Knödelmasse in der Hand platt drücken und ca. 2 TL Pilzfüllung in die Mitte geben. Nun den Knödel vorsichtig verschließen und mit den Händen zu einer Kugel rollen.
  • Wenn alle Knödeln geformt sind, in einem großen Topf Wasser aufsetzen. 1 TL Salz dazugeben und aufkochen. Wenn das Wasser kocht, die Hitze etwas reduzieren, die Knödel (am besten in zwei Portionen) hineingeben und ziehen lassen. Das Wasser sollte nicht mehr sprudelnd kochen, wenn die Knödel darin ziehen.
  • Nach ungefähr 10 Minuten schwimmen die Knödel an die Oberflache. Lass sie weitere 5 Minuten ziehen, bis sie abgegossen werden können.
  • Perfekt zu den Knödeln passt unsere Bratensauce! Oder du brätst sie kurz in etwas Öl in der Pfanne an und servierst ein paar gebratene Pilze dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating