plants.food.mind
plants.food.mind vegan foodblog
  • English

Veganes Spekulatius Dessert im Glas

Veganes Spekulatius Dessert im Glas Vegan speculoos dessert in a glass

Einfaches Schichtdessert mit Spekulatius

Du liebst Spekulatius und Karamellgeschmack?
Dann bist du hier genau richtig! Wir zeigen dir heute wie du mit einfachen Zutaten ein Dessert zaubern kannst, das aus einer lockeren Creme und aromatischen Schichten aus Spekulatius besteht. Getoppt wird das Ganze mit knusprigen Spekulatius Bröseln und einer super leicht herzustellenden Karamellsauce.

Falls du für Weihnachten oder einfach so ein leckeres Tiramisu Rezept suchst, können wir dir dieses hier empfehlen. Den Löffelbiskuit machen wir hier einfach selbst und die Basis der Creme, die sonst aus Mascarpone besteht, wird aus pflanzlicher Sahne und Cashews gemacht.

So wird das vegane Spekulatius Dessert gemacht:

Im ersten Schritt wird aus Pflanzendrink (wir verwenden in der Regel Hafer- oder Sojadrink), Zucker und Stärke ein Pudding gekocht. Dieser muss dann vollständig abkühlen, bevor du die nächsten Schritte machen kannst.

Wenn der Pudding abgekühlt ist, kannst du deine liebste vegane Schlagsahne aufschlagen. Wenn sie annähernd fest ist, kommt noch etwas Zucker hinzu.

Den Pudding noch einmal glatt rühren oder besser noch mit einem Pürierstab bearbeiten. Dann wird er schön glatt und etwas luftiger. Anschließend wird die aufgeschlagene Sahne unter gehoben. Nun hast du eine leckere und luftige Creme, die die Basis für unser Dessert im Glas wird.

Veganes Spekulatius Dessert im Glas Vegan speculoos dessert in a glass
Veganes Spekulatius Dessert im Glas Vegan speculoos dessert in a glass
Veganes Spekulatius Dessert im Glas Vegan speculoos dessert in a glass
Veganes Spekulatius Dessert im Glas Vegan speculoos dessert in a glass
Veganes Spekulatius Dessert im Glas Vegan speculoos dessert in a glass
Veganes Spekulatius Dessert im Glas Vegan speculoos dessert in a glass

Jetzt geht es ans Schichten von unserem Spekulatius Dessert. Dafür wird zuerst eine Schicht aus zerbröseltem Spekulatius in das Glas gegeben. Darauf kommt eine Schicht der Creme und das Ganze noch einmal wiederholen. Nun stelle das Dessert für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank. Über Nacht klappt es sogar noch besser. Dann werden die Spekulatius Brösel schön weich und wie eine Art Teig.

Vor dem Servieren brösele noch eine dünne Schicht Spekulatius obendrauf. Das macht einen schönen Crunch beim Essen. Du kannst deinem Spekulatius Dessert im Glas die sprichwörtliche Krone aufsetzen. Das geht am Einfachsten indem du etwas Lotus Creme bzw. Biscoff Creme (die gibt es im Supermarkt bei den Brotaufstrichen) erwärmst. Zum Beispiel in dem du sie wenige Sekunden in die Mikrowelle gibst und etwas Pflanzendrink unter rührst, bis eine cremige Karamellsauce daraus entstanden ist. Diese wird einfach über dein Spekulatius Dessert geträufelt. Jetzt ist es bereit genossen zu werden!

Kleiner Tipp:

Wenn du die Spekulatius Schichten gerne lieber knusprig magst, kannst du die Kühlzeit von mindestens 3 Stunden nach dem Einschichten einfach überspringen und das Dessert direkt mit Spekulatius Bröseln und Karamellsauce garniert servieren.

Veganes Spekulatius Dessert im Glas

Zubereitungszeit20 Min.
Kühlzeit6 Stdn.
Gericht: Nachspeise
Portionen: 4 Portionen
Autor: Madeleine

Zutaten

  • 350 ml Pflanzendrink
  • 25 g Stärke
  • 40 g Zucker
  • 120 ml vegane Sahne zum Aufschlagen
  • 12 Spekulatius Kekse
  • 20 g Lotus Creme (cremig)
  • 20 ml Pflanzendrink

Anleitungen

  • Als Basis für die luftige Creme wird zunächst ein Pudding hergestellt.
  • Dafür einen kleinen Topf aufstellen und die 350ml Pflanzendrink bis auf 4 EL hineingeben und aufkochen lassen. Die übrigen 4 EL des Pflanzendrinks in eine kleine Schüssel geben und mit der Stärke und 30g Zucker glatt rühren.
  • Sobald der Pflanzendrink im Topf zu köcheln beginnt, die Zucker-Stärke-Mischung dazugeben und mit einem Schneebesen rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Kurz aufkochen und 1-2 Minuten unter Rühren köcheln lassen.
  • Den Pudding beiseite stellen und vollständig abkühlen lassen.
  • Nachdem der Pudding erkaltet ist, wird die vegane Sahne für die Creme geschlagen. Die Sahne also in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen oder dem Küchengerät schlagen. Wenn sie fast steif geworden ist, 10g Zucker einrieseln lassen und kurz weiterschlagen.
  • Den Pudding vor dem weiteren Verarbeiten glatt rühren oder besser noch mit dem Pürierstab mixen, damit ein glatter Pudding ohne Klümpchen entsteht. Diesen nun vorsichtig unter die geschlagene Sahne heben, damit eine luftige Creme entsteht.
  • Die Gläser zum Einschichten bereitstellen. Je nach Größe kannst du 4-6 Portionen aus dem Rezept bekommen. Zuerst je Schicht einen Spekulatius Keks zerbröseln und in das Glas geben. Dann eine Schicht der Pudding-Sahne Creme obendrauf und das Ganze wiederholen.
  • Die Gläser nun für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank geben. In dieser Zeit weichen die Spekulatius Brösel auf und werden wie eine Art Kuchenboden.
  • Vor dem Servieren die Gläser aus der Kühlung holen und mit weiteren Spekulatius Bröseln garnieren.
  • Für den leckeren Karamell-Kick aus Biscoff Creme (Lotus Creme) eine Karamellsauce herstellen. Dafür die Biscoff Creme in der Mikrowelle etwas erwärmen und mit Pflanzendrink zu einer zähfließenden Sauce rühren.
  • Die Sauce noch über den Gläsern Spekulatius Dessert verteilen und genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating