plants.food.mind
plants.food.mind vegan foodblog
  • English

Vegane Zitronenpasta mit confiertem Knoblauch

vegane Zitronenpasta mit confiertem Knoblauch

Cremige Sauce auf Basis von confiertem Knoblauch

Für eine cremige Zitronenpasta brauchst du keine vegane Sahne zu verwenden. Zitronenpasta vegan haben wir mal in einem Restaurant in ähnlicher Form entdeckt und nehmen als cremige Sauce confierten Knoblauch. Klingt erstmal vielleicht gewöhnungsbedürftig, aber die Sauce ist unfassbar cremig und lecker! -Du solltest sie unbedingt probieren!

Zubereitung von confiertem Knoblauch

Als Basis für unsere Zitronenpasta bereiten wir zunächst den confierten Knoblauch zu. Damit der Knoblauch schön weich wird und milder als die rohe Variante, wird er bei einer Temperatur von 80°C in Öl gegart. Wir machen das am Liebsten im Backofen, es funktioniert aber auch auf dem Herd.

Knoblauch garlic

Als erstes müssen die Knoblauchzehen abgezogen werden…und es sind ganz schön viele 🙂

Diese kommen dann in ein ofenfestes Glas, das mit Öl aufgefüllt wird, bis der Knoblauch bedeckt ist. Wenn du ein Olivenöl hast, das relativ neutral ist, kannst du auch 100% Olivenöl verwenden. Wir mischen unser Olivenöl beim Herstellen von confiertem Knoblauch immer mit neutralem Rapsöl.

Das Glas kommt nun für ungefähr 45 Minuten in den Ofen, der auf 100°C eingestellt sein sollte. Die genaue Dauer hängt von der Größe der Knoblauchzehen ab. Du kannst nach 40 Minuten schon mal in eine Knoblauchzehe piksen und prüfen, ob sie weich ist.

Wenn du ein Bratenthermometer hast, kannst zu zwischendurch die Temperatur checken. Das Öl sollte ungefähr 80°C haben und kleine Bläschen sollten langsam aufsteigen. Es sollte aber auf keinen Fall sprudelnd kochen!

Wenn der Knoblauch weich ist, kannst du ihn aus dem Ofen nehmen und direkt weiterverarbeiten. Er ist die Basis für unsere vegane Zitronenpasta und sorgt für ein tolles Aroma der Sauce!

Besonderheit bei der Herstellung von confiertem Knoblauch

Wenn du den Knoblauch nicht direkt weiterverarbeitest und ihn längere Zeit aufbewahren willst, solltest du ein paar Dinge beachten!

Bei Lebensmitteln, die eingekocht sind, kann sich das Bakterium Clostridium botulinum bilden, das zu einer Lebensmittelvergiftung führen kann. Falls der Knoblauch nicht im Kühlschrank, sondern bei Raumtemperatur aufbewahrt wird, kann das in seltenen Fällen passieren. Der Knoblauch sollte schnell runtergekühlt werden, wenn er aus dem Ofen kommt und dann im Kühlschrank gelagert werden.

Achte außerdem darauf, dass das verwendete Glas und alle Arbeitsutensilien richtig sauber sind.

Bei uns hält der Knoblauch sowieso nicht länger als ein paar Tage. Wenn das bei dir genauso ist, besteht kein Grund zur Sorge!

So wird die vegane Zitronenpasta mit confiertem Knoblauch zubereitet

Die vegane Zitronenpasta kommt mit wenigen Zutaten aus. Wenn der confierte Knoblauch erstmal fertig ist, kannst du die cremige Sauce zubereiten während die Pasta kocht.

Damit die Sauce cremig wird, werden die Knoblauchzehen mit etwas Olivenöl (in dem der Knoblauch gegart wurde) püriert.

In einer Pfanne rührst du den pürierten Knoblauch mit Öl, Zitronensaft und dem Abrieb der Zitronenschale glatt. Bei niedriger Hitze wird alles erwärmt, während in der Zwischenzeit die Maccaroni kochen. Damit die Sauce für unsere vegane Zitronenpasta etwas dünnflüssiger wird, geben wir ein paar Esslöffel des Nudel-Kochwasser dazu und schmecken mit Salz und Pfeffer ab.

Nachdem du die Maccaroni abgegossen hast, vermenge sie gut mit der Sauce und streue ein paar getrocknete Chiliflocken darauf. Und schon ist deine cremige vegane Zitronenpasta fertig!

Vegane Zitronenpasta aus confiertem Knoblauch

Kleiner Tipp

Der confierte Knoblauch ist super vielseitig und nicht nur ein Highlight für vegane Zitronenpasta. Mach am besten direkt ein größeres Glas, denn du kannst auch einfach ein paar Zehen auf ein angeröstetes Brot streichen oder ihn zum Kartoffelpüree geben! Auch für Dips oder Salatsaucen eignet er sich perfekt.

Und falls du jetzt im Knoblauchfieber bist: Wir haben noch ein paar gute vegane Rezepte mit Knoblauch, wie beispielsweise unsere Aioli oder die Knoblauchcremesuppe aus geröstetem Knoblauch auf dem Blog!

Vegane Zitronenpasta mit confiertem Knoblauch

Zubereitungszeit1 Std. 30 Min.
Backzeit1 Std.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 2 Portionen
Autor: Malgosia

Zutaten

Confierter Knoblauch:

  • 3 Knoblauchknollen
  • 150 ml Olivenöl
  • 100 ml neutrales Öl

Vegane Zitronensauce:

  • 3 EL pürierter confierter Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 2-3 EL frischer Zitronensaft
  • ½ TL Abrieb einer Bio-Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Maccaroni

Anleitungen

Confierter Knoblauch:

  • Von den Knoblauchknollen die einzelnen Zehen herauslösen und abziehen.
  • Die Knoblauchzehen in ein ofenfestes Glas geben und mit dem Öl bedecken.
  • Den Backofen auf 100°C einstellen und das Glas in den Ofen geben. Nun sollte der Knoblauch ungefähr 45 Minuten in dem Öl gegart werden. Wenn du ein Bratenthermometer hast, kannst du die Temperatur des Öls überprüfen. Sie sollte ungefähr 80°C betragen.
  • Es sollten sich kleine Bläschen bilden, die langsam aufsteigen, aber das Öl sollte nicht sprudelnd kochen!
  • Wenn der Knoblauch weich ist, das Glas aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  • Falls du den Knoblauch nicht direkt weiterverarbeitest, solltest du ihn schnellstmöglich runterkühlen und dann im Kühlschrank aufbewahren. Schau dir dazu weiter oben noch den Abschnitt “Besonderheit bei confiertem Knoblauch” an.

Vegane Zitronensauce:

  • Die Maccaroni nach Packungsangabe aufsetzen.
  • In einer Pfanne den pürierten Knoblauch mit Öl, Zitronensaft und -zeste glattrühren und bei niedriger Hitze erwärmen.
  • Wenn die Maccaroni al dente sind, in einer kleinen Tasse etwas des Kochwassers beiseitestellen und die Nudeln abgießen.
  • 4-5 EL des Kochwassers zu der Sauce in die Pfanne geben und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  • Die noch heißen Maccaroni dazugeben und gut mit der Sauce vermengen.
  • Wir mögen die Pasta mit ein paar getrockneten Chiliflocken getoppt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating