plants.food.mind
plants.food.mind vegan foodblog
  • English

Vegane Burger Patties im Test

Wir testen uns durch pflanzliche Burger Alternativen

Vielleicht geht es dir ja wie uns.
Wir entdecken beim Einkaufen ein veganes Alternativprodukt und fragen uns, ob es wirklich was taugt. Wie oft haben wir es dann gekauft, um enttäuscht festzustellen, dass es uns nicht zusagt. Manchmal haben wir es am Ende auch einfach als überteuert einstufen müssen.
Damit dir das bei pflanzlichen Burgern in Zukunft nicht mehr passiert, haben wir acht vegane Burger Patties für dich getestet!

In diesem Test haben wir ausschließlich vegane Burger Patties bewertet, die wie gängige Patties aus Hackfleisch sein sollen. Grundsätzlich lieben wir Patties aus Schwarzen Bohnen oder Linsen, aber diese haben wir in unserem Test nicht mit einbezogen, sondern bewertet, wie ähnlich die veganen Produkte einem klassischen Burger aus Fleisch sind. Zu Patties aus Bohnen oder Linsen wird es einen separaten Test geben, da es sooo tolle Produkte gibt. Viele sogar in Bio-Qualität!

Welche Alternativen zu Burger Patties haben wir getestet?

Wir haben für diesen Test Burger Alternativen ausgewählt, die aktuell gut verfügbar sind und preislich ganz unterschiedlich ausfallen. Außerdem haben wir geschaut, dass die Produkte in Supermärkten und Discountern verfügbar sind, so dass sie leicht zugänglich sind. Wir haben neben Markenprodukten auch Eigenmarken einbezogen, da hier das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut sein kann. Du kannst dich also neben Block House und Greenforce auch auf unser Fazit zu REWE Beste Wahl Burger freuen, aber auch auf die vom Discounter LIDL mit ihrer Eigenmarke Vemondo.

Diese 8 Produkte haben wir getestet:
  1. Iglo Green Cuisine vegane Burger
  2. Rewe Beste Wahl Burger Patties
  3. Block House Vegan Burger
  4. Vemondo Burger Patties
  5. Endori Veggie Burger
  6. Vehappy Vegane Burger Patties
  7. Vegini Burger
  8. Greenforce Burger
Vegane Burger im Vergleich

Tipps für einen leckeren veganen Burger:

Was wären vegane Burger Patties ohne das “Drumherum”? Wir lieben auf unseren Burgern saure Gurken, knackige Salatblätter, sowie frische Tomaten. Besonders aromatisch werden unsere veganen Burger mit gerösteten Zwiebelringen und angedünsteten Champignons. Wer mag, kann natürlich auch einen veganen Burger Pattie kurz vor Ende der Garzeit mit einer Scheibe veganen Käse belegen und diesen darauf etwas schmelzen lassen. Das klappt am Besten wenn du dafür den Deckel auf die Pfanne setzt. Nicht jeder pflanzliche Käse eignet sich jedoch zum Schmelzen.

Alle veganen Burger Patties auf dem Grill

Passend zu veganen Burgern können wir eine hausgemachte vegane Mayonnaise oder Remouladensauce empfehlen. Das wirklich einfache Rezept hierzu findest du hier unter dem Rezept für vegane Remoulade. Damit bestreichen wir gerne eine Seite der Burger Brötchen. Die zweite Seite bekommt bei uns meist einen Anstrich aus Ketchup und Senf.

Außerdem passt als Beilage zu einem guten Burger auch ein knackiger Salat.
Wie wäre es zum Beispiel mit unserem Spitzkohlsalat mit Karotten oder einem veganen Caesar Salad?
Auch unsere Fächerkartoffeln sind mal eine willkommene Abwechslung zu Pommes.

Vegane Burger Patties im Test

Iglo Green Cuisine vegane Burger

Iglo Green cuisine vegane Burger

Preis: 2,99€ (200g)

Verfügbarkeit: Zu finden im Tiefkühlregal. Gute Verfügbarkeit. In vielen Supermärkten im Sortiment.

Zutaten: Erbsenprotein rehydriert (60%), Rapsöl, Zwiebel, Bambusfaser, Erbsenmehl, Branntweinessig, Stabilisator: Methylcellulose*, GERSTENMALZEXTRAKT, natürliche Aromen, Tomatenmark, Salz, Erbsenfaser, HAFERVOLLKORNMEHL, Stärke, Antioxidationsmittel: Rosmarinextrakt, Tomatenpulver, Champignonpulver, Zwiebelpulver, Kräuter.

Handhabung: Ohne Auftauen in die Pfanne oder den Ofen geben. Auf dem Grill hat die Zubereitung auch wunderbar funktioniert.

Geschmack: Waren für uns geschmacklich nicht der Renner, aber im guten Mittelfeld.

Verpackung: Kartonverpackung ohne zusätzliche Umverpackung, 2 Patties je Packung.

Was uns gefällt: Die Patties sind in sehr vielen Supermärkten verfügbar. Geschmacklich sind sie gut.

Was uns nicht gefällt: Die Optik vor dem Braten ist eher grau. Im Vergleich zu den anderen Getesteten sind die Patties etwas kleiner.

Rewe beste Wahl vegane Burger Patties

Vegane Burger Patties rewe beste Wahl

Preis: 1,99€ (230g)

Verfügbarkeit: Im Tiefkühlregal zu finden, nur bei REWE (Eigenmarke).

Zutaten: Rehydriertes Erbsenprotein 45% (Wasser, Erbsenproteinkonzentrat), Wasser, Champignons, Rapsöl, Speisesalz, Verdickungsmittel (Metyhlcellulose), Zwiebeln, Färbendes Lebensmittel (Rote Beete Saftkonzentrat), Erbsenprotein 0,8%, Dextrose, Zwiebelextrakt, Carobpulver, Gewürze, Rauch. Zusatzstoffe: E 461

Handhabung: In eine gefettete Pfanne geben und anbraten. Auf dem Grill haben sie sich auch problemlos zubereiten lassen.

Geschmack: Sehr rauchiger Geschmack. Hat uns persönlich überhaupt nicht geschmeckt.

Verpackung: Karton

Was uns gefällt: Die Optik vor dem Braten erinnert stark an einen Rindfleisch-Patty.

Was uns nicht gefällt: Das starke, rauchige Aroma. Geschmacklich hat uns diese Alternative überhaupt nicht überzeugt.

Block House vegane Burger Patties

Vegan Burger Blockhouse

Preis: 5,49€ (250g)

Verfügbarkeit: Im Tiefkühlfach zu Hause, gut verfügbar in Supermärkten.

Zutaten: GEMÜSEFOND (enthält Karotten, SELLERIE, Lauch, Zwiebeln), Champignons, Sonnenblumenprotein (11%), Zwiebeln, Kokosfett, Rapsöl, Shiitakepilze, SOJASAUCE (Wasser, SOJA, WEIZEN, Speisesalz), getrocknete Tomaten (getrocknete Tomaten, Speisesalz), Citrusfaser, Ackerbohnenprotein (2%), Erbsenprotein, Stärke, färbendes Lebensmittel (Rote Beete), Gewürze, Kräuter, jodiertes Speisesalz (Speisesalz, Kaliumjodat), Knoblauch, Zucker, Verdickungsmittel (Methylcellulose)

Handhabung: Wenn sie gegrillt werden, sollten die Patties für ein optimales Ergebnis laut Packungsanweisung zuvor ca. 45 Minuten auftauen. Bei der Zubereitung im Ofen und in der Pfanne ist dies nicht erforderlich.

Geschmack: Diese veganen Burger Patties haben uns überzeugt und gehören zu unseren Favoriten.

Verpackung: Karton und Kunststoffbeutel, der beide Patties enthält.

Was uns gefällt: Größe, Geschmack und Konsistenz sind wirklich sehr gut.

Was uns nicht gefällt: Der Preis, es sind die teuersten Burger Patties in unserem Test. Auch die Kunststoffverpackung in der Kartonage scheint uns unnötig. Manche könnten sich an den empfohlenen 45 Minuten Auftauzeit stören. Diese gilt jedoch nur für die Zubereitung auf dem Grill.

Vemondo Vegane Burger Patties

Vemondo vegane Burger Patties

Preis: 2,49€ (227g)

Verfügbarkeit: im Kühlregal bei den Fleischprodukten, ausschließlich in LIDL Filialen.

Zutaten: Trinkwasser, 14% Sojamehl, Möhren, Champignons, Kokosfett, Weizenmehl, 4% Weizeneiweiß, Rapsöl, Säureregulatoren: Kaliumlactat, Kaliumacetate; Emulgator: Methylcellulose; Hefeextrakt, Aromen, Erbsenstärke, Sojaeiweiß, Speisesalz, Gewürze, färbendes Rote-Beete-Saftkonzentrat, Champignonpulver, Gewürzextrakt, Raucharoma, Schutzkultur.

Handhabung: Einfach aus der Verpackung entnehmen und auf den gut vorgeheizten Grill oder die Pfanne geben.

Geschmack: Bei unserer Bewertung im Mittelfeld gelandet.

Verpackung: Kunststoff mit Karton, 2 Stück je Verpackung.

Was uns gefällt: Verpackung lässt sich gut und sauber trennen in Kunststoff und Karton.

Was uns nicht gefällt: Die Färbung beim Grillen. Der Patty bekam einen leichten Grünstich um die Röststellen herum. Vor dem Braten waren die Patties vergleichsweise rosa. Was uns auch nicht so gut gefällt, ist dass das Produkt Geschmacksverstärker enthält.

endori Veggie Burger

endori veggie Burger

Preis: 2,99€ (180g)

Verfügbarkeit: in Supermärkten im Kühlregal. endori hat einen Store Finder, der Händler bei dir in der Nähe aufzeigt.

Zutaten: Wasser, 13 % Erbsenproteinisolat, Zwiebelwürfel, Rapsöl, Rote Bete, 5 % texturiertes Erbsenprotein (Erbsenprotein, Erbsenmehl), WEIZENPROTEIN, WEIZENFASER, Tomatenmark, Gewürze, Malzextrakt (Wasser, glutenfreies GERSTENRÖSTMALZ, Hopfen, Hefe), glutenfreies HAFERVOLLKORNMEHL, Apfelessig, Erbsenfaser, Kartoffelstärke, Flohsamenschalen, Speisesalz, Dextrose, Verdickungsmittel: Methylcellulose; natürliche Aromen, geräuchertes Maltodextrin (Maltodextrin, Rauch), geräuchertes Speisesalz (Speisesalz, Rauch)

Handhabung: endori empfiehlt bei der Zubereitung auf dem Grill und in der Pfanne die Patties vorher mit Öl zu bepinseln. Wir haben je eine Seite mit Öl bestrichen und die andere nicht, es machte keinen Unterschied. Die Patties klebten nicht an. Kann auch ein Thema der Temperatur bzw. Beschichtung der Pfanne sein.

Geschmack: Landet im Mittelfeld in unserem Ranking.

Verpackung: 2 Patties in einer Verpackungseinheit, Karton und Kunststoff, lassen sich sauber und einfach trennen.

Was uns gefällt: Vegane Burger Patties ohne Soja.

Was uns nicht gefällt: Die Optik sowie die recht feste und stückige Konsistenz.

ve happy vegane Burger Patties

ve happy vegane Burger

Preis: 1,99€ (230g)

Verfügbarkeit: im Kühlregal, Eigenmarke von EDEKA.

Zutaten: Wasser, 21% Erbsenproteintexturat, Champignons, Rapsöl, Gewürze, Verdickungsmittel: Methylcellulose; Speisesalz, färbendes Lebensmittel: Rote-Beete-Saftkonzentrat, Carobpulver; Dextrose, Erbseneiweiß, Zwiebelextrakt, geräucherte Dextrose (Dextrose, Rauch), Tomatenpulver, Kräuter.

Handhabung: Einfach mit etwas Öl anbraten oder auf den Grill legen. Auf dem Grill war Einfetten nicht notwendig.

Geschmack: Recht säuerlich und nicht unser Fall.

Verpackung: Kunststoffverpackung

Was uns gefällt: Leider nichts.

Was uns nicht gefällt: Der Geschmack hat uns beide nicht überzeugt.

Vegini Burger Patties

vegini vegan Burger

Preis: 2,99€ (227g)

Verfügbarkeit: In Supermärkten im Kühlregal zu finden.

Zutaten: Trinkwasser, Erbsenprotein*, Zwiebel, Kokosöl, Sonnenblumenöl, Speiserüben, Stabilisator: Methylcellulose, Weingeistessig, Erbsenfaser, Ahornsirup, Kartoffelstärke, Gewürze, geräuchertes Salz (Salz, Rauch), Rote Beete Pulver, Karamellzuckersirup, Zitronensaftkonzentrat, Gewürzextrakt, Salz.
*Erbsenprotein aus Frankreich, Belgien und Dänemark

Handhabung: Aus der Verpackung nehmen und mit etwas Öl anbraten oder grillen.

Geschmack: Unter unseren Favoriten!

Verpackung: Kunststoffverpackung, 2 Stück.

Was uns gefällt: Ohne Soja und Weizen, damit gut für Menschen, die Soja oder Gluten meiden, Geschmacklich bei uns unter den besten 3 im Test!

Was uns nicht gefällt: Im Grunde nichts.

Greenforce Burger Patties*

Greenforce Burger

Preis: 4,99€ (450g, ca. 4-6 Stück)

Verfügbarkeit: Gute Verfügbarkeit der veganen Burger Patties in Supermärkten und teilweise auch bei LIDL. Breitere Auswahl an Produkten im Online Shop.

Zutaten: 48 % texturiertes Erbsenprotein (Erbsenprotein, Erbsenmehl), Maisgranulat, Reisgranulat, Verdickungsmittel: Methylcellulose, Sonnenblumenkerne teilentölt, Rapsöl, Aromen, Karamellpulver (Karamellzuckersirup, Maltodextrin), Zwiebel, 2,9% enzymatisch hydrolysiertes Erbsenprotein, Speisesalz, Rote Beete, Zucker, Gewürze, Raucharoma. 

Handhabung: Pulver zum Anmischen mit etwas Wasser und Öl, anschließend 30 Minuten kühlen und zubereiten. Die Patties lassen sich sowohl in der Pfanne als auch auf dem Grill zubereiten.

Geschmack: Gefällt uns persönlich sehr gut.

Verpackung: Das Pulver wird in einer Papiertüte verkauft.

Was uns gefällt: Lange Haltbarkeit des Pulvers zum Anrühren, man kann die Konsistenz durch die Menge des zugegebenen Wassers anpassen. Das Produkt funktioniert sowohl für Pfanne, also auch für den Grill ohne anzukleben oder zu zerfallen. Gut gewürzt, glutenfrei!


Was uns nicht gefällt: Für Eilige können die 30 Minuten Wartezeit ein Thema sein. Für uns waren sie kein Problem.

(*Hinweis:
Wir haben Ware zum Testen erhalten. Jedoch erhalten wir keine Provision für unsere Bewertung!)

Fazit zu unserem Test

Wir haben alle veganen Burger Patties nach dem Grillen einmal pur verkostet und anschließend auf einem Burger, wie man die Patties ja auch üblicherweise serviert.
Beim Probieren der puren Patties haben sich deutliche Unterschiede in Geschmack und Konsistenz gezeigt.
Wenn man die Patties aber mit Salat, Sauce und vielleicht noch ein paar gerösteten Zwiebeln zu einem Burger montiert, fallen diese Unterschiede bei den meisten Patties kaum noch auf.

Deutlich hervor stach der Geschmack der REWE beste Wahl Patties. Diese waren optisch richtig vielversprechend, haben sich aber geschmacklich als sehr rauchig und mit starker Schinken Note präsentiert. Diese kam auch beim Testen des kompletten Burger noch intensiv durch und hat uns nicht geschmeckt.

Auch der vehappy Burger konnte uns nicht überzeugen, er hatte eine recht säuerliche Note.

Überzeugt haben uns dagegen, zumindest geschmacklich, die Patties von Block House, so wie die von Vegini und Greenforce. Letztere waren in unserem Test etwas weich. Aber das lässt sich über die Zugabe von Wasser beim Anrühren gut anpassen.

Preislich gibt es eine große Spanne, aber letztendlich sind Alternativprodukte nicht dafür bekannt besonders günstig zu sein. Da wir sie auch nicht ständig konsumieren, haben wir diesen Punkt jetzt nicht überkritisch bewertet.

Wir hoffen, unsere persönlichen Eindrücke der verschiedenen Burger Alternativen helfen dir bei der Auswahl eines geeigneten Produkts weiter.
Natürlich ist der Geschmack eine sehr subjektive Sache. Daher kann es sein, dass deine Bewertung komplett anders ausfällt.

Deine liebste vegane Burger Patty Alternative war noch nicht dabei? Schreibe sie uns und wir ergänzen unseren Test um dieses Produkt.


4 Kommentare
  1. Wir mögen die Produkte von Greenforce total gerne, weil sie so vielseitig sind. Man kann selber noch Zutaten zugeben (zB Knoblauch, gehackte Zwiebeln oder Gemüse etc…) und sie sind ohne Kühlung lange haltbar. Außerdem kann man die Quellzeit verkürzen, wenn man die angerührte Masse ins Eisfach stellt. Die Konsistenz kann man über die Menge des zugegebenen Wassers gut steuern, wie ihr ja auch schon angemerkt habt. Unsere Lieblingsprodukte von Greenforce sind Burger, Köttbullar und Bratwürste.

    1. Hey,
      ja wir finden die Produkte auch toll.
      Man kann sie super für seinen Geschmack anpassen.
      Wir freuen uns aber auch sehr über die bunte Auswahl,
      die man mittlerweile bei veganen Produkte hat.

      Liebe Grüße
      Madeleine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.