plants.food.mind
plants.food.mind vegan foodblog
  • English

Vegane Apfel Tarte

Einfacher Mürbeteig ganz ohne Ei-Ersatz

Vegane Apfel Tarte vor dem Backen Vegan apple tart before baking

Du hast die Erfahrung gemacht, dass veganes Backen schwierig ist und am Ende nie so schmeckt, wie man es sich vorgestellt hatte?
Dann bist du bei uns genau richtig! Vegan backen kann nämlich sogar recht einfach sein! Und dafür brauchst du keine Chia-Eier, Fruchtmuse oder sonstige Ersatzprodukte, die oftmals teuer sind oder deinem geliebten Backwerk leider herauszuschmecken sind!

Falls du ein großer Tarte Fan bist und unsere anderen Tarte Rezepte noch nicht kennst, findest du hier die Erdbeer Tarte mit Vanillecreme und unser Rezept für eine Schoko Tarte mit flüssigem Karamell. Diese ist zwar etwas anspruchsvoller in der Zubereitung, aber eine echte Sünde wert! Damit machst du auf jeden Fall Eindruck und keiner wird merken, dass sie vegan sind.

Zubereitung der veganen Apfel Tarte

Unsere vegane Apfel Tarte ist deshalb so großartig, weil sie mit wenigen unkomplizierten Zutaten auskommt. Bei der Zubereitung kommt es aber auf die Details an, wenn du sie besonders hübsch hin bekommen möchtest.

Zuerst bereitest du aus den wenigen Zutaten einen Mürbeteig zu. Diesen solltest du nicht zu lange kneten, damit er später nicht zäh wird. Im Anschuss wird der Teig zum Ruhen etwa eine Stunde in den Kühlschrank gegeben. Damit du ihn später besser ausrollen kannst, formen wir ihn eher zu einem Fladen als zu einer runden Kugel. So ist er schneller durchgekühlt, lässt sich besser ausrollen und reißt am Anfang weniger.

In der Zwischenzeit kannst du entspannt die Apfelfüllung zubereiten. Dafür kochst du einen Großteil der Äpfel zu einem Kompott ein. Für einen runden Geschmack geben wir hier Zitronensaft und eine Zimtstange oder alternativ gemahlenen Zimt hinzu.

Nach der Ruhezeit wird der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausgerollt. Daher am Besten immer wieder vorsichtig von der Unterlage heben und drehen, damit er beim Ausrollen nicht anfängt anzukleben. Wenn der Teig ca. 3 cm breiter als die Tarte Form ist, rolle ihn locker über dein Nudelholz und rolle den Teig über der Form wieder ab um ihn mittig in der gefetteten Tarte Form zu platzieren. Nun drücke ihn von der Mitte her zum Rand hin in der Form an und forme auch die Vertiefungen am Rand der Form nach.

Teig der veganen Apfeltarte in die Form drücken
Teig der veganen Apfeltarte einstechen
Blindback Bohnen beim Backen der veganen Apfeltarte

Die Tarte behält am Besten ihre Form, wenn man sie vorher blindbackt. Dafür empfiehlt sich ein Backpapier auf den Teig zu legen und ein paar getrocknete Bohnen oder Reis darauf zu geben, die den Teig beschweren und vom Blasen werfen bewahren. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Tarte sich von der Apfelfüllung nicht so leicht durchweichen lässt.

Wenn der Teig nach 15-20 Minuten blindgebacken ist, wird er mit dem Apfelkompott gefüllt und mit dünnen Apfelscheiben belegt. Wir finden das Rosenmuster sehr schön, aber hier kannst du natürlich auch jedes andere Muster legen.

Kleiner Tipp:

Während du die Äpfel in dünne Scheiben schneidest, beträufele die Apfelscheiben mit etwas Zitronensaft, damit sie nicht braun anlaufen.

Vegane Apfel Tarte

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit55 Min.
Kühl-/Ruhezeiten1 Std.
Gericht: Nachspeise
Portionen: 1 Tarte
Autor: Madeleine

Equipment

  • 25 cm Tarte Form, rund

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 200 g kalte pflanzliche Butter
  • 60 g Feinzucker
  • 60 ml kaltes Wasser
  • 1 unbehandelte Zitrone (Abrieb der Schale für den Teig, Saft für die Äpfel)
  • 6-8 Äpfel
  • 2 EL Pflanzendrink
  • 2 EL Aprikosenmarmelade

Anleitungen

  • Mehl und Zucker sieben.
  • Die kalte Butter in Würfel schneiden und gemeinsam mit dem Mehl und Zucker in eine Schüssel geben.
  • Vanille und Abrieb der Zitronenschale dazugeben.
  • Nach und nach das kalte Wasser zugeben und schnell zu einem glatten, festen Teig kneten.
  • Den Teig mindestens 1 Stunde kühlen, dann ausrollen, in die gefettete Form legen und nochmals kühlen.
  • Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Mit Backpapier und Blindfüllung belegt 15-20 Minuten blindbacken.
  • In der Zwischenzeit das Kompott herstellen.
  • Je nach Größe alle Äpfel bis auf 2 fein würfeln mit Zimtstange und Zitronensaft bei geschlossenem Deckel ca.15 Min. köcheln.
  • Apfelscheiben für das Rosenmuster obendrauf in dünne Scheiben schneiden, mit Zitronensaft beträufeln.
  • Die blindgebackene Tarte mit dem Apfelkompott füllen und die Apfelscheiben darauf verteilen.
  • Die Tarte nun nochmals ca. 25 Min. bei 180° Ober-/Unterhitze fertig backen.
  • 10 Min vor Ende der Backzeit den Rand mit Pflanzendrink einpinseln. Für eine schöne Farbe des Randes.
  • Kurz bevor die Tarte aus dem Ofen kommt die Aprikosenmarmelade erwärmen, sodass sie sich streichen bzw. pinseln lässt.
  • Nach dem Entnehmen aus dem Ofen sofort mit der erwärmten Aprikosenmarmelade einpinseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating