plants.food.mind
plants.food.mind vegan foodblog
  • English

Bienenstich -vegan und leeeecker!

Wer kennt ihn nicht -den Bienenstich!?
Natürlich meinen wir die essbare Version und diese natürlich in vegan!

Falls du jetzt kritisch bist, ist das absolut verständlich, aber das Rezept oder vielmehr der Kuchen wir dich begeistern! Wir haben richtig guten Bienenstich oft nur in Cafes gegessen und dann in vegan eine ganze Weile nicht mehr bekommen. Daher war es umso besser, dass wir nach unserer Umfrage auf Instagram welche Kuchenrezepte wir veganisieren sollen, endlich die Motivation hatten uns an einen veganen Bienenstich heran zu trauen!

Zwischen zwei Böden aus luftigem Hefeteig, befindet sich eine Schicht feinster Vanillecreme und obendrauf gibt es die obligatorische Kruste aus gebräunten und leicht karamellisierten Mandeln.

Wenn du findest, das es so schon verführerisch klingt, warte ab bis du ein Stück probiert hast!

Sollte dich die Anwendung oder Herstellung eine Hefeteigs etwas abschrecken, kann ich dir unseren Blogbeitrag Basiswissen Hefeteig ans herz legen. Damit kannst du ganz entspannt den nächsten Hefeteig angehen.

Bienenstich

Vorbereitungszeit45 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Kühl-/Ruhezeiten3 Stdn.
Arbeitszeit4 Stdn. 15 Min.
Gericht: Nachspeise
Portionen: 12 Stücke
Autor: Malgosia

Equipment

  • 1 Springform 28cm

Zutaten

Hefeteig:

  • 150 ml Pflanzendrink
  • 65 g vegane Butter
  • 320 g Mehl
  • 4 g Trockenhefe
  • 40 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker (8 g)
  • 1 Prise Salz

Vanillecreme:

  • 400 ml Haferdrink
  • 1 Pck. Vanillepudding Pulver
  • 40 g Zucker
  • ½ TL Agar Agar
  • 200 g vegane Schlagsahne

Mandeltopping:

  • 70 g vegane Butter
  • 50 g vegane Sahne
  • 40 g Zucker
  • 130 g gehobelte Mandeln

Anleitungen

  • Für den Hefeteig den Pflanzendrink zusammen mit der Butter in einem kleinen Topf lauwarm erwärmen.
  • In einer Schüsse das Mehl mit Trockenhefe, Zucker, Vanillezucker und Salz mischen. Den lauwarmen Pflanzendrink-Butter Mix dazugießen und erst mit einem Löffel verrühren, dann ungefähr 10 Minuten zu einem elastischen Teig verkneten.
  • Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort eine Stunde ruhen lassen, damit sich das Volumen verdoppeln kann.
  • Für die Vanillecreme zunächst den Pudding vorbereiten, damit er komplett abkühlen kann. Dazu vom Haferdrink ungefähr 100 ml in eine kleine Schüssel gießen, den Rest langsam zum Kochen bringen. Vanillepudding Pulver, Zucker und Agar Agar in die beiseite gestellten 100 ml Haferdrink geben und gut verrühren.
  • Wenn der restliche Haferdrink kocht, den Topf vom Herd nehmen, den Puddingpulver-Zucker Mix dazugießen und mit einem Schneebesen glatt rühren. Dann den Topf wieder auf die Herdplatte stellen und den Pudding aufkochen. Um die Gelierwirkung des Agar Agar zu aktivieren, muss der Pudding 2-3 Minuten leicht köcheln. Dabei immer wieder umrühren, damit er nicht anbrennt.
  • Den heißen Pudding in eine Schüssel gießen und am Besten Klarsichtfolie auf die Oberfläche andrücken, damit keine Haut entsteht. Komplett auskühlen lassen.
  • Nach einer Stunde Ruhezeit den Hefeteig kurz Durchkneten. Eine Springform mit etwas veganer Butter auspinseln und mit Mehl bestäuben. Den Teig in die Form geben und gleichmäßig auf dem Boden andrücken, abdecken und weitere 30 Minuten ruhen lassen.
  • Kurz vor Ende der Ruhezeit den Backofen auf 180°C Ober- & Unterhitze vorheizen.
  • Nun das Mandeltopping herstellen. Die Butter mit Sahne und Zucker aufkochen und 3 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Dann die Mandelsplitter unterrühren.
  • Das Topping gleichmäßig auf dem Hefeteig verteilen und im vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen bis die Mandeln goldgelb sind. Aus dem Backofen nehmen und komplett auskühlen lassen.
  • Wenn der Kuchen abgekühlt ist, den Pudding gut durchmischen, damit eine glatte Masse entsteht. Falls sich doch eine Haut gebildet hat oder noch kleine Klümpchen im Pudding sind, kann er ganz einfach mit einem Pürierstab cremig püriert werden.
  • Die Schlagsahne mit einem Handmixer steif schlagen und vorsichtig unter den Pudding heben.
  • Den kalten Kuchen waagerecht durchschneiden und einen Tortenring um den unteren Teil setzen. Die Vanillecreme gleichmäßig auf dem Kuchenboden verteilen.
  • Am Besten ist es, wenn man die Oberseite des Kuchens bereits in Stücke vorschneidet und dann erst auf die Vanillecreme setzt. Ansonsten wird durch das Schneiden die Creme aus dem Kuchen gedrückt.
  • Den fertig zusammengesetzten Kuchen für 90 Minuten in den Kühlschrank geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating