plants.food.mind
plants.food.mind vegan foodblog
  • English

Pasta alla Puttanesca

Wir lieben Pasta und Dir geht es bestimmt genauso!
Es gibt aufwändige und weniger aufwände Pasta Gerichte, aber durch die kurze Garzeit der Nudeln eigenen sie sich besonders wenn man ein schnelles, warmes Gericht auf dem Teller haben möchte.

Eine gute Tomatensauce ist nicht zu verachten, aber braucht auch relativ lange um die guten Aromen zu entfalten.
Auf das heutige Rezept kamen wir, weil ich mal wieder Lust auf schwarze Oliven hatte. Zusammen mit Tomaten und Pasta klang das nach einer wunderbaren Kombination. Das haben wir dann zu dieser Pasta alla Puttanesca verwandelt.

Pasta Puttanesca in der Pfanne
Pasta alla Puttanesca in der Pfanne


Zum originalen Rezept aus Italien gehören Sardellen, diese haben wir in unserer veganen Version natürlich weg gelassen.

Ansonsten sind die Zutaten jedoch nicht exotisch und das Meiste hat man wahrscheinlich bereits zu Hause.
Wer keine frischen Frühlingszwiebeln hat, kann auf normale Gemüsezwiebeln zurück greifen. Und die Kirschtomaten sind auch kein Muss. Aber wir mögen diese frischen und noch etwas festen kleinen Tomatenstücke ganz gerne in der Sauce.

Probiere die Sauce einfach mal aus, die Oliven und Kapern geben der Sauce wirklich einen schön würzigen Geschmack.

Pasta alla Puttanesca

Zubereitungszeit25 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 2 Portionen
Autor: Madeleine

Zutaten

  • 250 g Spaghetti (oder andere lange Nudeln)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 80 g schwarze Oliven (entsteint)
  • 25 g Kapern
  • 100 g Kirschtomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 400 g Stückige Tomaten
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Salz

Anleitungen

  • Die Pasta in einem Topf nach Packungsanweisung bissfest garen und anschließen abgießen.
  • Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und die Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln.
  • Die Chilischote waschen und in dünne Ringe schneiden.
  • Die schwarzen Oliven in Ringe schneiden und Kapern fein hacken.
  • Die Kirschtomaten waschen und halbieren.
  • Als Nächstes eine große Pfanne aufstellen, das Olivenöl hineingeben und auf mittlerer Hitze zunächste die weißen Teile der Frühlingszwiebel und die Knoblauchwürfel andünsten.
  • Nach 1-2 Minuten, wenn die Zwiebeln etwas weicher geworden sind Chili, Oliven und Kapern ebenfalls in die Pfanne geben.
  • Das Oregano mit dazugeben und kurz mit anbraten.
  • Danach alles mit den stückigen Tomaten ablöschen und 5-10 Minuten köcheln lassen.
  • Nun können die Kirschtomaten dazu gegeben und die Sauce mit Salz und Oregano abgeschmeckt werden.
  • Die inzwischen fertige Pasta in die Sauce geben und miteinander vermischen.
  • Mit den grünen Ringen der Frühlingszwiebel garniert servieren und genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating