plants.food.mind
plants.food.mind vegan foodblog
  • English

Kartoffel-Sauerkraut Puffer

Vegane Kartoffel Sauerkraut Puffer Vegan Potato Kraut Pancakes

Eine einfache Abwandlung des beliebten Klassikers!

Alle kennen und lieben Kartoffelpuffer. Dieser Klassiker aus der Kindheit hat regional sogar unterschiedliche Namen.

Heute geht es aber um eine spannende Abwandlung der bekannten Kartoffelpuffer.
Wir haben neben Kartoffeln auch noch Sauerkraut in den Teig gegeben und knusprig ausgebraten.
Das Ergebnis sind leckere Kartoffel-Sauerkraut Puffer!

Mit einem Joghurt Dip schmecken sie einfach perfekt und können ein Hauptgericht sein, das beispielsweise mit einem Salat ergänzt werden kann.
Aber auch als Vorspeise machen die kleinen Puffer eine tolle Figur!

Zubereitung

Für die Zubereitung der veganen Kartoffel-Sauerkraut Puffer wird nur eine Handvoll Zutaten benötigt. Klassische Kartoffelpuffer bereiten wir nur aus geriebenen Kartoffeln zu, ohne Zugabe von beispielsweise Mehl für die Bindung.

Zutaten für Kartoffel-Sauerkraut Puffer Ingredients for vegan Potato Kraut Pancakes

Bei der Variante mit Sauerkraut benötigt man noch etwas extra Bindung der Masse. Deshalb haben wir uns für Kichererbsenmehl entschieden. Dieses ist im rohen Zustand etwas geschmacksintensiv, gibt aber beim Braten eine tolle Bindung und ist in den fertigen Puffern nicht mehr zu schmecken!
Falls Du also noch skeptisch bist Kichererbsenmehl anzuschaffen, können wir nur empfehlen es einfach auszuprobieren. Damit kannst Du auch in anderen Gerichten wahre Wunder bewirken!
Wir verwenden es beispielsweise in Quiche Lorraine oder in unserem Rezept für Kartoffelgratin.

Wenn man kein Kichererbsenmehl zur Hand hat, kann man alternativ Maisstärke verwenden. Sie sorgt auch für die nötige Bindung.

Das Sauerkraut drücken wir vor dem Mischen mit den übrigen Zutaten aus, da es oft in Flüssigkeit gelagert wird. Die grob geraspelten Kartoffeln mischen wir dann mit dem Sauerkraut, dem Kichererbsenmehl und etwas Salz und schon können die Kartoffel-Sauerkraut Puffer in die Pfanne!

Zum Anbraten der Kartoffel-Sauerkraut Puffer verwenden wir neutrales Rapsöl und drücken die Masse etwas in der Pfanne an. Nach 3-4 Minuten können die Puffer gewendet, und von der anderen Seite goldgelb angebraten werden.

Nachdem die Kartoffel-Sauerkraut Puffer aus der Pfanne genommen werden, legen wir sie kurz auf etwas Küchenpapier, damit sie nicht so fettig sind. Noch etwas Salz darauf und sind sie fertig!

Kartoffel-Sauerkraut Puffer

Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht, Vorspeise
Portionen: 2 Personen
Autor: Malgosia

Zutaten

  • 400 g Kartoffeln
  • 180 g Sauerkraut
  • 2 EL Kichererbsenmehl (alternativ Maisstärke)
  • ½ TL Salz
  • 300 g pflanzlicher Naturjoghurt
  • ein paar Stiele frische Petersilie
  • 3 EL Öl

Anleitungen

  • Die Kartoffeln schälen und auf einer groben Reibe raspeln. Das Sauerkraut ausdrücken und in einer Schüssel mit Kartoffeln, Kichererbsenmehl und Salz vermischen.
  • Öl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Bei zu hoher Hitze wird das Sauerkraut schnell zu dunkel.
  • Aus der Kartoffel-Sauerkraut Masse Puffer formen und in dem heißen Öl von beiden Seiten goldbraun braten.
  • Perfekt dazu passt etwas Naturjoghurt und frische Petersilie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating