plants.food.mind
plants.food.mind vegan foodblog
  • English

Herbstliche vegane Kürbis Madeleines

Französischer Klassiker mit Kürbis und in vegan

Vegane Kürbis Madeleines vegan pumpkin Madeleines

Falls Du mal eine andere Variante von Madeleines backen möchtest,
haben wir heute ein tolles, herbstliches Rezept für Dich!
Vegane Kürbis Madeleines sind super zart und eine schön gewürzte Abwandlung der klassischen Madeleines.

Kennst du Pumpkin Spice Latte? Wenn du diesen Geschmack magst, wirst du unsere veganen Kürbis Madeleines einfach lieben.
Aber auch Zimt ist eine einfache Möglichkeit die Madeleines zu Aromatisieren, falls du die Gewürze nicht im Haus hast. Das Gewürz ist aber auch relativ leicht selbst zusammen gestellt. Es besteht im Grunde aus Zimt, Piment, Muskat, Nelke und Ingwer. Wenn man alles in Pulverform bereits im Gewürzregal hat, kann man es sich daher auch perfekt selbst mischen.

Um die perfekte Form der Madeleines zu erhalten brauchst du eine Madeleines Backform. Wenn dir die Form aber weniger wichtig ist, kannst du auch auf einfache Muffin Formen zurückgreifen. Das tut dem aromatisch leckeren Geschmack keinen Abbruch.

Ihre luftig lockere Konsistenz bekommen unsere veganen Kürbis Muffins durch die Mischung aus Sojajoghurt und dem Kürbispüree. Beim Vermischen der Zutaten solltest du auch darauf achten, dass du den Teig nicht zu lange rührst. Weniger ist in diesem Fall mehr. Andernfalls hast du am Ende vegane Kürbis Madeleines, die eher trocken und kompakt sind.

Du hast noch nicht genug Kürbis Rezepte? Wie wäre es mit einem Kürbis Kuchen oder Kürbis Zimtschnecken?
Wenn dir nach deftigen Kürbisgerichten ist, möchten wir dir das wärmende Kürbis Curry ans Herz legen, oder den gefüllten Kürbis mit knusprigen Kichererbsen.

Vegane Kürbis Madeleines

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Abkühlzeit20 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Gericht: Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen: 12 Stück
Autor: Malgosia

Equipment

  • Backform für Madeleines

Zutaten

  • 150 g Weizenmehl
  • 15 g Maisstärke
  • 80 g Zucker
  • 8 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Pumpkin Spice (oder Zimt)
  • 1 Msp. gemahlene Vanille
  • 50 g Sojajoghurt
  • 50 g Kürbispüree
  • 140 g pflanzliche Butter
  • 80 ml Sojadrink

Anleitungen

  • Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit den übrigen trockenen Zutaten vermischen.
  • Das Kürbispüree kann man entweder fertig kaufen oder selbst machen. Wir kochen oder dämpfen Hokkaidokürbis und pürieren ihn im Anschluss ganz fein.
  • Pflanzliche Butter schmelzen und mit dem Kürbispüree, Sojajoghurt und Sojadrink verrühren.
  • Die Butter-Joghurt Mischung vorsichtig und schnell unter die trockenen Zutaten mischen. Dabei nicht zu lange rühren, sondern nur so lange bis sich alles gerade so vermischt hat.
  • Den Teig für 20 Minuten in den Kühlschrank geben und den Backofen in der Zwischenzeit auf 180°C vorheizen.
  • Die Madeleine-Förmchen dünn mit Fett einpinseln und den Teig auf die Formen verteilen. Sie sollten zu ¾ mit Teig befüllt sein.
  • Im vorgeheizten Backofen 15-18 Minuten (je nach Backform, siehe Notizen) backen.
  • Nach Ende der Backzeit, die Form aus dem Ofen nehmen, die Madeleines auf ein Kuchengitter stürzen und komplett abkühlen lassen.

Notizen

Je nach Form bekommst du 12-16 Madeleines aus der Menge Teig.
Die Backzeit variiert daher auch etwas zwischen 15-18 Minuten.
 
 

Die veganen Kürbis Madeleines lassen sich auch super glasieren und mit Streuseln oder gehackten Nüssen dekorieren. Damit werden sie sicher das Highlight auf jedem Coffee Table!

Du brauchst ein weitere leckere Rezeptideen?
Wie wäre es hiermit:

vegane Tomaten Galette vegan Tomato Galette
Vegane Tomaten Galette

Vegane Donuts angebissen vegan donut bite
Vegane Donuts aus dem Ofen

Veganer Kürbis Kuchen vegan pumpkin cake
Veganer Kürbis Kuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating