plants . food . mind
plants . food . mind vegan foodblog
  • English

Sprossen ziehen, so gesund und einfach!

Ob auf einem Avocadobrot, als Topping auf einem Curry oder in einem Salat… Häufig sieht man Sprossen und das in den unterschiedlichsten Rezepten! Dabei sehen Sprossen nicht nur toll aus, sie sind vollgepackt mit Nährstoffen und somit eine gesunde Ergänzung für viele Gerichte.

Das Beste ist, dass man sie innerhalb weniger Tage selbst zuhause ziehen kann. Was du zum Sprossen ziehen benötigst, ist lediglich ein Keim- oder Sprossenglas. Dabei handelt es sich um ein Glas, das mit einem Netz oder einem feinen Gitter verschlossen wird. Dieses Netz erleichtert das Spülen der Sprossen. Diese müssen regelmäßig gespült und das Spülwasser auch wieder abgegossen werden. Wichtig ist auch, dass genügend Luft an die Sprossen kommt, damit sich kein Schimmel bildet.

Gekeimte Sprossen

Gut zum Keimen eignen sich Hülsenfrüchte wie Linsen, Mungobohnen oder Kichererbsen. Wenn du getrocknete Linsen oder Kichererbsen zuhause hast, kannst du sogar diese verwenden und musst nicht extra Keimlinge zum Sprossen ziehen kaufen.

Aber auch Kreuzblütler, wie Brokkoli oder Radieschen, können gut gekeimt werden. Sie enthalten wertvolle Senföle und gelten dadurch als besonders gesund. Hier kannst du auch gut Unterschiede zum Beispiel in der Schärfe der Sprossen schmecken.

Sprossen-Mix aus Bockshornklee, braunen Linsen und Rettichsamen

So kannst du ganz einfach zuhause Sprossen ziehen:

Tag 1:
Bevor die Sprossen keimen können, müssen sie eingeweicht werden. Die Einweichzeit ist abhängig davon, welche Sprossen du ziehen möchtest und kann bis zu 12 Stunden betragen. 

Tag 2:
Das Einweichwasser abgießen und die Sprossen gut mit kaltem Wasser durchspülen. Im Anschluss das Keimglas so aufstellen, dass das überschüssige Wasser durch das Netz ablaufen kann. Die Sprossen bis zum nächsten Spülen in dieser Position stehen lassen.

Tag 2-4:
Zwei Mal täglich die Sprossen mit kaltem Wasser gründlich durchspülen und das Keimglas wieder verkehrt herum aufstellen, so dass die Sprossen nicht im Wasser liegen.

Ab dem dritten Tag sollte schon sichtbar sein, dass die ersten Sprossen anfangen zu keimen.

Tag 5:
Die Sprossen können nun geerntet werden!

Nach dem „Ernten“ solltest du darauf achten, dass die Sprossen kühl gelagert werden und nicht viel Feuchtigkeit abgekommen, da sie leicht schimmeln. Hygiene ist hier wichtig, daher bitte Sprossen (auch oder besonders wenn du sie kaufst) immer waschen bevor du sie isst.

Viel Spaß beim Ausporbieren und verwenden!
Wir finden ja als Deko sind sämtliche Sprossen ein Hingucker, aber die inneren Werte sind noch besser!
Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.