plants . food . mind
plants . food . mind vegan foodblog
  • English

Kross und frisch: Brotsalat mit Rucola

Wir lieben es ja in der Küche zu experimentieren. Dabei testen wir gerne verschiedene Lebensmittel wie zum Beispiel unsere lila Süßkartoffeln mit denen wir lila Gnocchi und ein Süßkartoffelbrot gemacht haben.

Aber in den besten Gerichten kommt es neben den tollen Zutaten auch auf die verschiedenen Texturen und Temperaturen an. Damit werden verschiedene Sinne angesprochen und das Essen bekommt noch das gewisse Etwas.

In dem Rezept für unseren Brotsalat mit Rucola kommt der Spaß beim Essen durch die tollen Aromen der frischen Zutaten aber auch durch das Zusammenspiel der Texturen zustande. Die krossen Brotstücke, die saftigen Tomaten und die leckere Soße machen alles Andere im Grunde überflüssig. Der Brotsalat passt natürlich auch als Beilage beim Grillen und schmeckt sicher allen -unabhängig von der Ernährungsform.

Brotsalat mit Rucola

Brotsalat mit Rucola

Madeleine
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht, Salat
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 1 Ciabatta Brot ca. 300g
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Cherry Tomaten
  • 8-10 Radieschen
  • ½ Bund Basilikum
  • 80 g Rucola
  • 4 EL Rotweinessig
  • 6 EL Olivenöl (plus etwas mehr zum Anrösten)
  • 2 TL Agavendicksaft
  • Salz
  • 1/2 Zitrone (Saft davon)

Anleitungen
 

  • Schneide das Brot in mundgerechte Stücke und stelle es kurz zur Seite.
  • Schäle die rote Zwiebel und schneide sie in dünne halbe Ringe (oder auch ganze Ringe, wie Du magst), den Knoblauch schäle ebenfalls und schneide ihn in feine Würfelchen oder drücke ihn durch die Knoblauchpresse. Beides kannst Du schon einmal in eine große Schüssel geben.
  • Cherry Tomaten und Radieschen waschen und halbieren bzw. vierteln. Diese zu den anderen Zutaten in die große Schüssel geben.
  • Die Basilikum Blätter waschen, trocknen und klein schneiden oder in grobe Stücke zupfen. Das kommt ebenfalls in die große Schüssel.
  • Nun wasche den Rucola kalt ab, lass ihn abtropfen und stelle ihn zur Seite.
  • Jetzt kannst Du die Brotwürfel in etwas gutem Olivenöl leicht (also nicht zu heiß, sonst verbrennt das Öl und schmeckt bitter) anrösten. Einfach in einer Lage in eine bereits erhitzte Pfanne geben und wenige Minuten rösten lassen bevor Du sie in der Pfanne schwenkst um die anderen Seiten der Brotwürfeln zu rösten. Je nachdem wie kross Du es magst, dauert das 5-10 Min. Dann das Brot unbedingt aus der Pfanne nehmen (es bräunt sonst weiter und verbrennt schlimmstenfalls) und in einer neuen Schüssel beiseite stellen.
  • Während das Brot röstet kannst Du bereits das Dressing bzw. die Vinaigrette anrühren. Dazu Rotwein Essig, Agavendicksaft, Saft der halben Zitrone, Salz und Pfeffer verrühren und am Ende das gute Olivenöl dazu.
  • Nun vermische die Vinaigrette mit den Zutaten der großen Schüssel und gebe nacheinander den Rucola und die Brotwürfel obendrauf. Wenn Du direkt essen möchtest, kannst du jetzt alles miteinander vermischen. Um das Knusprige des Brotes zu erhalten, solltest Du erst kurz vor dem Essen alles miteinander vermischen.

Notizen

Wer es gerne knusprig mag, sollte das Brot wirklich erst kurz vor dem Essen mit den anderen Zutaten vermischen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating