plants . food . mind
plants . food . mind vegan foodblog
  • English

Veganer Marmorkuchen

Wer kennt ihn nicht? Marmorkuchen! Er ist für Viele ein Klassiker aus der Kindheit und weit darüber hinaus.

Wir haben eine ganze Weile keinen Marmorkuchen mehr gehabt, aber fanden es war höchste Zeit. So haben wir einen tollen, saftigen veganen Marmorkuchen kreiert, den es auch bei den (nicht veganen) Großeltern gibt oder wenn sich Besuch ankündigt.

Mamorkuchen von oben
Veganer Marmorkuchen

Natürlich kannst du ihn mit Schokoglasur überziehen oder mit Puderzucker bestäubt servieren. Aber auch mit Zuckerguss, ein paar bunten Perlen und weiterer Dekoration macht er als Geburtstagskuchen eine gute Figur!

Der Teig wird ohne großen Aufwand zusammen gerührt und der helle Teig das Kuchens kann auch prima als Basis für andere Kuchenkreationen verwendet werden.

Durch die Mischung von Speisestärke und Mehl wird der vegane Marmorkuchen besonders zart und saftig.

Wenn das nicht genug Argumente sind, den Marmorkuchen nach zu backen!?

Marmorkuchen serviert

Veganer Marmorkuchen

Madeleine
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 55 Min.
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen 1 Stück

Zutaten
  

  • 260 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 Schuss Vanilleextrakt
  • 150 ml Pflanzendrink + 2 EL zusätzlich
  • 100 g pflanzliche Butter oder Margarine (weich)
  • 1 Schuss Rum
  • 2 EL Kakaopulver

Anleitungen
 

  • Zuerst Mehl, Speisestärke, Zucker, Salz und Backpulver in einer Schüssel miteinander vermischen.
  • Dann in einer anderen kleineren Schüssel die Flüssigen Zutaten, also Vanilleextrakt, Pflanzendrink (150ml) und die weiche Butter bzw. Margarine miteinander verrühren.
  • Nun die flüssigen Zutaten zu den Trockenen geben und zusammen rühren. Aber nur so lange bis alles gut vermischt ist.
  • Nun den Ofen vorheizen auf 180 ° Ober-/Unterhitze.
  • Die Backform gut fetten und mehlen.
  • Die Hälfte des hellen Teiges kann nun in die Form gegeben werden.
  • Die zweite Hälfte wird nun mit etwas Rum, Kakaopulver und 1-2 EL Pflanzendrink zu dem dunklen Teig vermischt.
  • Auch hier nicht zu lange rühren, sondern nur solange bis ein glatter Teig entstanden ist.
  • Den dunklen Teig nun auf den hellen Teig in die Form geben. Mit einer Gabel oder einem Stäbchen grob durch die beiden Teige gehen und das Marmormuster damit erzeugen.
  • Jetzt kann der Kuchen für 45-55 Minuten in den Ofen.
  • Am Ende die Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen ein wenig anders ist.

2 Kommentare
  1. Vielen Dank für das Rezept Mädels! So schnell und einfach vorbereitet und das Ergebnis hat alle Erwartungen übertroffen 🙂!

    1. Liebe Helena, vielen Dank fürs Nachbacken und dein tolles Feedback!
      Freut uns sehr, dass er bei euch so gut angekommen ist!
      Liebe Grüße,
      Madeleine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating