plants . food . mind
plants . food . mind vegan foodblog
  • English

Basisrezept vegane Buttercreme

Früher haben wir oft für Freunde und Bekannte zu jeder Gelegenheit gekocht und gebacken. Gerade zu Geburtstagen oder zu Nachmittagsdates gab es oft Kuchen, Torten oder Cupcakes.

Cupcakes mit veganer Buttercreme

Eine wichtige Grundlage, die wir oft verwendet haben, war Buttercreme aus Eischnee und Butter. Doch seitdem wir vegan sind, haben wir lange keine Buttercreme mehr gemacht, weil wir nicht so richtig wussten, wie.

Du fragst dich vielleicht auch, wie du eine leckere und cremige vegane Buttercreme herstellen kannst. Hier geben wir dir ein paar hilfreiche Tipps und Tricks dafür und natürlich ein Rezept.

Was ist wichtig?

geschlagene Buttercreme
weißschaumig geschlagene Butter
  • Zeit

Eine gute Buttercreme braucht etwas Geduld. Die pflanzliche Butter muss weißschaumig geschlagen werden. Das kann gerne 10 Minuten dauern und macht wirklich DEN Unterschied!

  • Temperatur

Wirklich cremig wird die Buttercreme nur, wenn die Temperatur stimmt. Die Butter sollte also die gleiche Temperatur haben, wie der Pudding. Der Pudding muss auf Raumtemperatur abgekühlt sein. Warmer oder gar heißer Pudding in Kombination mit Butter wird nicht zum Erfolg führen.

  • Farbe

Um Buttercreme passend für jeden Anlass, z.B. für Mottotorten, einzufärben gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir achten dabei darauf, dass es natürliche Farben sind, die sich gut auflösen. Pulver aus Roter Beete oder Heidelbeeren können wir dabei besonders empfehlen. Die Farben sind nicht zwangsläufig vegan. Daher unbedingt die Zutaten checken!

Buttercreme Blüten

Basisrezept vegane Buttercreme

Malgosia
Vorbereitungszeit 30 Min.
Abkühlzeit 3 Stdn.
Arbeitszeit 3 Stdn. 30 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 1 Portion

Zutaten
  

  • 250 g vegane Butter (Raumtemperatur)
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 375 ml Pflanzendrink (z.B. Harvest Moon)
  • 50 g Zucker
  • ggf. Maisstärke (je nach verwendetem Pflanzendrink)

Anleitungen
 

  • Vom Pflanzendrink 6 EL in eine kleine Schüssel geben, den Rest in einem Topf aufkochen.
  • Während der Drink erhitzt wird, das Puddingpulver und den Zucker mit den sechs Esslöffeln Pflanzendrink verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  • Wenn der Pflanzendrink kocht, den Topf vom Herd nehmen. Den Puddingpulver-Zucker-Mix unter Rühren reingeben und mit einem Schneebesen glatt rühren. Den Topf wieder auf die Herdplatte stellen und unter Rühren aufkochen. Der Pudding sollte eine festere Konsistenz haben als herkömmlicher Pudding.
  • Je nachdem, welchen Pflanzendrink ihr verwendet (manche sind etwas dünnflüssiger als andere) kann es sein, dass der Pudding zu dünn wird. Wenn das der Fall ist, dann mixt 1-2 EL Pflanzendrink mit 2-3 EL Maisstärke und gebt diese Mischung unter Rühren in den Pudding und kocht ihn noch einmal auf.
  • Der Pudding muss nun kalt werden. Am Besten etwas Folie auf die Oberfläche des Puddings andrücken, damit sich keine Haut bildet, und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Wir bereiten den Pudding immer am Abend vorher vor. So hat er genug Zeit zum Abkühlen.
  • Die zimmerwarme Butter in einer Schüssel aufschlagen bis sie fast weiß ist. Das dauert ungefähr 5-10 Minuten, je nach Mixer.
  • Nach und nach den Pudding löffelweise dazugeben und gut verrühren. Nicht zu viel Pudding auf einmal dazugeben, sonst verbindet sich die Masse nicht gut.
  • Wenn der komplette Pudding unter gerührt ist, noch eine Minute weiterrühren, dann ist die Buttercreme fertig.

Notizen

Die Mengenangabe bezieht sich auf ca. 20 Cupcakes oder eine kleine Torte mit ca. 20cm Durchmesser.

Gut zu wissen:

  • Die Creme kannst du vorbereiten und ein paar Tage im Kühlschrank lagern.
  • Bei Vorbereitung am Tag davor, sollte die Buttercreme auf Zimmertemperatur erwärmt sein. Also einfach rechtzeitig vor der Verwendung aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Im Tiefkühlfach solltest du sie nicht Zwischenlagern, dann geht die cremige Konsistenz verloren.
  • Die Auswahl der Tülle entscheidet über die Form bzw. das Muster, welches du damit machen kannst. Es gibt z.B. Tüllen mit runder, großer Öffnung zum Füllen einer Torte oder diverse Sterntüllen für verschiedene Blütenmuster.
Spritzbeute mit unterschiedlichen Tüllen

Jetzt kannst du die vegane Buttercreme nach deinem Geschmack herstellen. Wenn du unterschiedliche Tüllen verwendest, kannst du damit sehr unterschiedliche Designs auf deinen Torten und Cupcakes kreieren. Welche Tülle man für welche Muster einsetzt ist nochmal ein ganz eigenes Thema, für das es im Netz unzählige Videos gibt.

Viel Spaß beim Testen und Kreativsein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating