plants . food . mind
plants . food . mind vegan foodblog
  • English

Gemüse in Erdnusssoße

Wir kochen sehr gerne und viel mit frischem Gemüse. Dabei experimentieren wir gerne und dabei kommt es natürlich auch vor, dass wir nicht alles verbrauchen. Um keine unnötigen Ressourcen und Vitamine zu verschwenden braucht man manchmal ein Gericht in dem all diese wertvollen Reste verwertet werden.

Bei so einer Gelegenheit ist das Rezept für unser Gemüse in Erdnusssoße entstanden, bei dem man letztlich nie behaupten würde, es wäre irgendetwas anderes als erstklassisch.

Mit viel buntem Gemüse, Sojasauce und Erdnüssen geht dieses Gericht in die asiatische Richtung und ist dabei super cremig und absolut etwas für kalte Tage.

Gemüse in Erdnusssoße

Gemüse in Erdnusssoße

Madeleine
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1 Süßkartoffel
  • 100 g grüne Bohnen
  • 100 g Brokkoli
  • 1 Glas Kichererbsen
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Chilipulver
  • 3 EL Sojasoße
  • 2 EL Erdnussmus
  • 20 g Erdnüsse (gesalzen plus etwas mehr zum bestreuen)
  • 1 Lauchzwiebel
  • 2 EL Kokos- Essig (alternativ anderen Essig)
  • 5 Cherrytomaten
  • Salz
  • ggf. etwas Aganvendicksaft

Anleitungen
 

  • Zuerst die Süßkartoffel schälen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  • Die Bohnen waschen, die Enden abschneiden und in etwa 3cm lange Stücke schneiden.
  • Den Brokkoli ebenfalls waschen und in kleine Röschen teilen. Je größer bzw. dicker der Brokkoli gelassen wird, desto länger muss er am Ende garen.
  • Die Kichererbsen abgießen und zur Seite stellen.
  • Die Cherry Tomaten waschen, halbieren und ebenfalls zur Seite stellen.
  • Den Knoblauch schälen und fein schneiden, bevor er mit dem Sesamöl in einem großen Topf leicht angeröstet werden kann.
  • Wer es gerne scharf mag, kann nun etwas Chili hinzugeben, kurz mit anrösten und dann mit der Kokosmilch ablöschen. Nun kann das ganze Gemüse mit der längeren Garzeit hinzu gegeben werden. Also hier Süßkartoffel, Brokkoli und Bohnen.
  • Etwas Sojasauce, (Kokos)-Essig und Erdnussmus kommen nun ebenfalls in den Topf. Dies sollte etwa 10-15 Minuten köcheln, bis das Gemüse noch gut bissfest aber noch nicht ganz gar ist.
  • In der Zwischenzeit die etwa 20g Erdnüsse grob hacken und zusammen mit Cherry Tomaten und Kichererbsen mit in den Topf geben und mit Salz, Sojasauce und ggf. etwas mehr Essig abschmecken. Wenn du etwas zu viel Essig erwischt hast kannst du es mit Agavendicksaft etwas ausgleichen. Beim weiter köcheln verfliegt aber auch etwas Säure wieder.
  • Kurz vor dem Servieren nochmal abschmecken und wer es besonders nussig mag, auch noch etwas mehr Erdnussmus unter rühren.
  • Nun die Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden und zusammen mit ein paar weiteren Erdnüssen, der Soße und einer Beilage deiner Wahl servieren.

Notizen

Dazu passt Naturreis, Basmati Reis aber auch zartes Brot oder ein paar Reisnudeln.
 
Natürlich kannst du das Gemüse nach deinem Geschmack wählen. Nur beim Kochen auf die unterschiedlichen Garzeiten achten, damit nicht alles zu einem Brei verkocht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating