plants . food . mind
plants . food . mind vegan foodblog
  • English

Glasierter Rosenkohl mit Pekannüssen

Manche denken bei Rosenkohl daran wie Mama damals alles gegeben hat, dass man als kleiner Mensch doch unbedingt mal den Rosenkohl probiert. Und für einige war das keine so richtig tolle Erfahrung.

Ich muss sagen, bei mir war es als Kind ähnlich, aber mittlerweile freue ich mich riesig wenn die Rosenkohl Zeit wieder begonnen hat und ich mich daran wieder so richtig satt essen kann -muss ja schließlich halten bis zum nächsten Jahr!

Hier stellen wir dir eine super simple aber wahnsinnig leckere Version von im Ofen glasiertem Rosenkohl vor. Mit Pekannüssen und getrockneten Cranberries ergebt sich hier eine leckere Kombination an Aromen!

Glasierter Rosenkohl mit Pekannüssen

Malgosia
Vorbereitungszeit 15 Min.
Backzeit 20 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 300 g Rosenkohl
  • 2 Kartoffeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 60 g Pekannüsse
  • 20 g getrocknete Cranberries
  • 3 EL Ahornsirup
  • Salz

Anleitungen
 

  • Backofen auf 200°C vorheizen
  • Rosenkohl waschen, eventuell gelbe Blätter entfernen und halbieren.
  • Die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden.
  • Ein Blech mit 1 EL Olivenöl bepinseln, den Rosenkohl und die Kartoffeln auf dem Blech verteilen, das restliche Olivenöl darauf verteilen und salzen. 20 Minuten im Backofen rösten.
  • In der Zwischenzeit die Pekannüsse halbieren und in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Am Besten, man behält die Nüsse die ganze Zeit im Auge, da sie leicht verbrennen.
  • Wenn der Rosenkohl und die Kartoffeln weich sind, aus dem Ofen nehmen und in eine Schüssel geben. Pekannüsse und Cranberries untermischen.
  • Den Ahornsirup dazugeben und gut unterrühren. Nach Geschmack noch etwas nachsalzen.

Notizen

Man kann die Kartoffeln auch durch Süßkartoffeln oder Kürbis ersetzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating