plants.food.mind
plants.food.mind vegan foodblog
  • English

Vegane Pancakes

Super fluffig ohne Banane oder anderen Ei-Ersatz

Ein Stapel vegane Pancakes a stack of vegan pancakes

Was gibt es Schöneres als an einem Sonntag Morgen mit der Familie am Tisch zu sitzen und der Geruch von frischem Kaffee in der Luft!? -Genau, der duftende Kaffee und dazu vegane Pancakes!
Dieses Rezept ist in unserem Bekanntenkreis mehrfach erprobt und gelingt immer!
-Übrigens sind diese Pancakes nicht nur zum Frühstück ein Traum! Auch zum Brunch oder am Nachmittag auf dem Kaffeetisch machen sie eine gute Figur 😉

Wir LIEBEN es und wollten dir daher (das vielleicht 3 Milliardste) vegane Pancake Rezept mitgeben aber möglicherweise findest du es auch so großartig wie wir.

Dieses Rezept ist schon etwas besonders, denn es ist nicht nur frei von tierischen Produkten, es lässt sich perfekt am Vorabend vorbereiten und wird durch die Ruhezeit im Kühlschrank erst so richtig fluffig. Das Geheimnis liegt in der Kombination von Apfelessig und Backpulver. Mehr dazu verraten wir dir in den Tipps für perfekte vegane Pancakes.

Unser Rezept kommt ohne ein Fruchtmus aus. Die Meisten Rezepte, die wir für vegane Pancakes gefunden haben, waren entweder mit Apfelmus oder einer zerdrückten, reifen Banane. Wir finden aber Pancakes sollten nach Pancakes schmecken, daher kommt die Variante mit Banane im Teig für uns nicht in Frage.
Wir haben auch lange ein Rezept für vegane Pancakes gehabt, in dem Apfelmus bzw. Apfelmark verwendet wird. Dabei hatten wir aber immer Reste im Glas, die letzen Endes viel zu oft entsorgt werden mussten.

Wenn du bisher noch keine gute Rezepte für Kuchen ohne Ei-Ersatz gefunden hast, können wir dir hier noch ein paar ans Herz legen. All unsere Rezepte für Kuchen und Gebäck kommen ohne Chia-Ei oder Fruchtmuse aus.
Unser Zitronenkuchen ist da ein gutes Beispiel, aber auch Walnusskuchen oder die Klassiker wie Bienenstich und Donauwelle findest du hier auf unserem Blog, also schau dich einfach mal um!

Tipps für perfekte vegane Pancakes

Damit dir diese klassisch amerikanische Leckerei besonders gut gelingt, solltest du die trockenen Zutaten, also Mehl, Zucker und Backpulver bzw. Vanillezucker zuerst mit einem Schneebesen vermischen. Das hilft Klümpchen zu verhindern, da eventuell vorhandene Mehlklümpchen bereits aufgelockert werden. Nun werden alle feuchten Zutaten miteinander verrührt – bis auf den Apfelessig -und diese Mischung dann zur Mischung der Trockenen gegeben. Du braucht dafür nicht unbedingt ein Rührgerät. Mit einem Schneebesen solltest du hier gut zurecht kommen. Kleine Klümpchen sind nicht absolut ok.
Um die beste Reaktion zu erhalten -nämlich luftige Bläschen im Teig -solltest du den Apfelessig erst zum Schluss dazugeben, wenn die restlichen Zutaten bereits zu einem glatten Pancake Teig vermischt wurden.
Nun darf der Teig etwas ruhen und wird dabei nur noch luftiger!

vegane Pancakes in der Pfanne vegan pancakes in the pan
vegane Pancakes goldbraun golden brown pancakes

Nach der Ruhezeit bekommt der Teig sichtlich Bläschen. Wenn du den Teig für die veganen Pancakes dann esslöffelweise in die heiße Pfanne gibst, werden diese noch größer und die Pancakes einfach super luftig und fluffig wie sie sein sollen!

3 Ideen für besondere vegane Pfannkuchen

Du hast sicher bereits deine liebste Art und Weise gefunden so fluffige vegane Pancakes zu genießen.
Falls du aber aufgeschlossen für Neues bist, hier ein paar Ideen zum Kombinieren:

  • Blaubeer Pancakes: Kurz vor dem Braten ein paar Blaubeeren in den Teig geben und ausbacken.
  • Pancakes mit Schokofüllung: Gebe etwas Teig in die Pfanne, lege ein kleines Stück deiner veganen Lieblingsschokolade darauf und bedecke diese mit einem weiteren Klecks Pancake Teig. Wie gewohnt ausbacken und genießen!
  • Pancakes Cereals: Als Pancake Cereals wurden Pancakes auf Social Media auch schon gefeiert. Dafür solltest du mini Pancakes aus dem Teig machen. Dafür eignet sich eine Squeezeflasche am Besten. Mit dieser gibst du immer nur kleine Kleckse Teig in die Pfanne. Diese winzigen Kerle dann wie üblich von beiden Seiten braten und später wie Cornflakes mit einem Pflanzendrink in einer Schüssel anrichten.

Hast du weitere Ideen und Tipps vegane Pancakes mal anderes zu servieren?
Lass es uns wissen! Wir testen sie und ergänze sie gerne in unserem Post!

Super fluffige vegane Pancakes

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Resting time30 Min.
Gericht: Frühstück, Kleinigkeit
Portionen: 15 Stück
Autor: Madeleine

Zutaten

  • 200 g Mehl (z.B. Dinkelmehl)
  • 50 g Zucker
  • 8 g Backpulver
  • 250 ml Pflanzendrink
  • 1 Schuß Vanilleextrakt (Alternativ Vanillezucker und dafür den weißen Zucker reduzieren)
  • 1 EL Apfelessig

Anleitungen

  • Erst Mehl, Zucker und Backpulver miteinander vermischen.
  • Dann Pflanzendrink und Vanilleextrakt vermischen und danach mit den gemischten trockenen Zutaten zu einem glatten Teig rühren.
  • Zuletzt den Apfelessig unterrühren.
  • Nun den Teig mindestens 30 Min. aber gerne auch über Nacht stehen lassen.
  • Danach mit wenig Öl von beiden Seiten in der Pfanne ausbacken.
  • Wenn auf der oberen Seite die Bläschen erscheinen und der Rand beginnt trocken zu werden, ist es Zeit sie zu wenden.
  • Während die restlichen Pancakes noch gebraten werden, die Fertigen am Besten warm stellen und später mit Ahornsirup, Schokocreme oder Nussmusen garniert servieren. Obst darf natürlich auch nicht fehlen!

Notizen

Wir haben übrigens auch die Kombination Ahornsirup und Granatapfelkerne neuerdings auf unserer Favoritenliste.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating