plants . food . mind
plants . food . mind vegan foodblog
  • English

Softe Schokoladen Cookies

Bist du Team Kuchen oder Team Cookies?

Unsere Cookies sind so zart und lecker -einfach zum Dahinschmelzen! Sie sind schnell gemacht, dass man sie perfekt bei spontanem Besuch zubereiten kann. Und natürlich kannst du bei Nüssen und Schokolade nach Belieben variieren.

Bekannte Sorten wie Triple Choc oder White Macadamia lassen sich ebenso nachbacken und stehen dem Original in nichts nach!

Beim Backen aber aufpassen, dass sie nicht zu lange im Ofen bleiben. Nur dann sind sie in der Mitte noch schön klebrig und biegsam.

Stapel Cookies

Softe Schokoladen Cookies

Madeleine
Vorbereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen 30 Stück

Zutaten
  

  • 350 g Dinkelmehl
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 100 g brauner Zucker
  • 100 g weißer Zucker
  • 100 g Schokodrops (alternativ Schokolade, gehackt)
  • 100 g Walnüsse
  • 250 g pflanzliche Butter (weich)
  • etwas Vanilleextrakt (oder Vanillezucker)

Anleitungen
 

  • Weiche Pflanzenbutter und Zucker in einer Schüssel 4-5 Minuten mit dem Mixer verrühren.
  • In einer zweiten Schüssel Mehl, Natron, Salz und Vanille miteinander vermischen.
  • Nun die Mehlmischung zur Butter-Zucker Mischung geben und miteinander verrühren.
  • Zum Schluß die Nüsse und Schokolade kurz unterheben.
  • Nun, je nach dem wie groß ihr die Cookies haben wollt, Kugeln aus dem Teig formen und beim Setzen auf das Blech leicht flach drücken. (Beachten, dass sie etwas auseinander laufen!)
  • Bei 180 Ober- Unterhitze 10 Minuten backen. Sie sollten nicht braun werden, dann sind sie nach dem Auskühlen auch noch schön soft und biegsam.
  • Cookies nach der Backzeit herausnehmen und erst einmal abkühlen lassen. Dann dampfen sie aus und werden nochmal etwas flacher, wie die originalen Cookies, die man so kennt.

Notizen

Wer Walnüsse nicht mag, kann auch andere Nüsse wie Pekan oder Macadamia verwenden.
Die Schokodrops kann man natürlich in hell oder dunkel nehmen.

2 Kommentare
  1. Hallo, meine Tochter hat eine Glutenunverträglichkeit, welches Mehl kann man dann nehmen, ist noch alles neu für uns. Die cookies sehen sehr lecker aus👍

    1. Hallo!
      Zum Backen von Süßem kann man Mandelmehl nehmen aber auch eine Mischung aus Reis- und Maismehl.
      Das haben wir allerdings noch nicht an den Cookies getestet.
      Das nehmen wir mal in Angriff und vielleicht siehst du hier bald ein glutenfreies Rezept für die Cookies 😉
      Liebe Grüße
      Madeleine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating