plants . food . mind
plants . food . mind vegan foodblog
  • English

Cremige Zitronenpasta

Kennst du das: plötzlich erinnerst du dich an einen Geschmack, den du irgendwann mal auf der Zunge hattest und du bekommst ihn einfach nicht aus dem Kopf? Dieses Rezept ist so eines, dass ich aus meiner nicht veganen Zeit noch immer förmlich schmecken kann und das mir tatsächlich gelungen ist, endlich nach zu bauen. Und ja, es macht mich genauso glücklich wie es das Original damals tat!

Es gibt so viele Möglichkeiten Nudeln zu servieren, aber hast du schon mal vegane, cremige Zitronenpasta probiert?

Sie besteht aus einfachen Zutaten und ist doch so voller Aroma!

So cremig, lecker und schnell gemacht, kann sie einem wirklich die Stimmung heben. Sie passt an kalten Tagen, aber auch bei sommerlichen Temperaturen.

Cremige Zitronenpasta

Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 12 Min.
Arbeitszeit 32 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 1 Person

Zutaten
  

  • 60 g Cashews
  • 100 g Nudeln
  • 30 g Soja Joghurt
  • 30 ml Wasser
  • 1 TL Apfelessig
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 Zitrone (Abrieb der Schale)
  • etwas Pfeffer

Anleitungen
 

  • Die Cashews über Nacht oder mit kochendem Wasser überbrüht 15 Min einweichen lassen.
  • Nudeln wie gewohnt in Salzwasser kochen.
  • Zitronenabrieb in eine Schüssel geben, in der später auch die Nudeln mit der Sauce vermischt werden.
  • Cashews, Soja Joghurt, Wasser, Apfelessig, Salz, Zitronensaft in einen leistungsstarken Mixer geben. Solange mixen (dem Gerät ggf. Pausen gönnen) bis die Sauce eine cremige Konsistenz hat. Das kann einige Minuten dauern.
  • Die gekochten, heißen Nudeln in der Schüssel mit dem Zitronenabrieb auch mit der Sauce vermischen, ggf. mit mehr Zitronensaft und Salz abschmecken.
  • Mit etwas Pfeffer bestreuen und genießen!

Notizen

Die Sauce lässt sich auch wie Saure Sahne verwenden.
Mit etwas mehr Wasser und Soja Joghurt lässt sich die Konsistenz variieren und zum Dippen oder auch zum Bestreichen eines Flammkuchens einsetzen.

2 Kommentare
  1. Hi Małgosia, Hi Madeleine,

    keine Ahnung warum, aber die Sauce hat exakt wie die lang vergessene Carbonara meines Lieblingsitalieners geschmeckt. Lieben Dank für’s Rezept.

    Schöne Grüße
    Caro

    1. Hallo liebe Caro!
      Freut uns, dass die Sauce bei dir Erinnerungen weckt!
      Als ich deinen Kommentar gelesen habe, fiel es mir auch wieder ein!
      Mit etwas Räuchertofu wird es sicher auch der Specknote von einer richtigen Carbonara sehr ähnlich!
      Viele Grüße
      Madeleine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating